BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: Sieg verdient, aber zu hoch
publiziert: Samstag, 30. Aug 2003 / 22:16 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Aug 2003 / 23:14 Uhr

Der FC St. Gallen gewinnt sein Heimspiel gegen den FC Wil mit 4:1 und zeigt weiter Aufwärtstendenz. Doch nach dem Spiel waren sich alle einig: Der Sieg fiel zu hoch aus. Bedenklich aus Wiler Sicht war allerdings, wie die Mannschaft nach dem 2:0 und 3:0 auseinander gefallen ist. Die mentale Schwäche der Ostschweizer ist offensichtlich. Sie zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison.

Nach dem Schlusspfiff auf dem Espenmoos konnten die St. Galler feiern. Mit dem 4:1 Erfolg revanchierten sie sich teilweise für die 11:3 Niederlage von letzter Saison.
Nach dem Schlusspfiff auf dem Espenmoos konnten die St. Galler feiern. Mit dem 4:1 Erfolg revanchierten sie sich teilweise für die 11:3 Niederlage von letzter Saison.
Alexander Sawarow, Trainer FC Wil:

"Das Team ist physisch und taktisch noch nicht so weit, wie ich mir das vorstelle."

Umberto Romano, FC Wil:

"Der FC St. Gallen war die ersten fünfzehn Minuten besser, dann konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Dann kam der Doppelschlag und wir sind, wie so oft diese Saison, wieder auseinander gefallen. Dabei haben wir nicht schlecht gespielt und hatten auch unsere Chancen. Unser Problem sind jedoch die individuellen Fehler, die wir unbedingt abstellen müssen. Die Trainerentlassung und die Diskussionen um die Investoren dürfen uns dabei nicht stören. Wir als Profis müssen uns auf Fussball konzentrieren."

Heinz Peischl, Trainer FC Wil:

"Wir müssen uns bei den Fans bedanken, die wie ein Mann hinter uns gestanden sind. Es war ein beinhartes Spiel und es stand bis zum Doppelschlag auf des Messers Schneide. Doch die Mannschaft hat sich den Sieg redlich verdient."

Stefan Wolf, FC St. Gallen:

"Das Resultat ist zu hoch ausgefallen und auf den ersten Blick sieht es besser aus, als wir gespielt haben. Nach dem 1:0 haben wir nur noch agiert und erst nach dem 2:0 wieder Fussball gespielt."

Dusan Pavlovic, FC St. Gallen:

"Es war ein ausgeglichenes Spiel, aber wir konnten unsere Chancen einfach besser nutzen."

(tr/fussball.ch)

Der FC St. Gallen trennt sich definitiv von Alain Wiss.
Der FC St. Gallen trennt sich definitiv von Alain Wiss.
Kein neuer Vertrag  Der FC St. Gallen und Alain Wiss gehen definitiv getrennte Wege. mehr lesen 
Bewilligung erhalten  Der FC St. Gallen kann ab sofort auf seinen bosnischen Neuzugang Ermedin Demirovic zählen. mehr lesen  
Verstärkung fürs Mittelfeld  Nachdem der Brasilianer Fabiano Donato Alves bereits seit längerem beim FC St. Gallen mittrainierte, unterschrieb er jetzt einen Vertrag für zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten