Fussball: Spanien und Kamerun spielen um Gold
publiziert: Dienstag, 26. Sep 2000 / 14:42 Uhr

Sydney - Spaniens Fussballer greifen zum zweiten Mal nach Olympia-Gold. Dank dem 3:1-Erfolg gegen die USA zog der «U20»- Weltmeister in den Final des olympischen Turniers ein. Im Endspiel am Samstag in Sydney gegen Kamerun wollen die Spanier den Erfolg von Barcelona 1992 wiederholen.

Für Kamerun ist es die erste Final-Teilnahme. Der WM- Viertelfinalist von 1990 setzte sich im anderen Halbfinal mit 2:1 (0:0) gegen Chile durch. Die Afrikaner hatten bereits im Viertelfinal mit dem 2:1 gegen den viermaligen Weltmeister und Goldfavoriten Brasilien für eine Überraschung gesorgt. Bei Chile spielte Ivan Zamorano durch.

Vor 39 800 Zuschauern in Sydney ging Spanien, das in seinem Olympia-Aufgebot auf die drei erlaubten Spieler über 23 Jahre verzichtete, durch Tore von Tamudo von Espanyol Barcelona (16.) und Angulo vom FC Valencia (25.) früh mit 2:0 in Führung. Das US-Team, die mit der Halbfinal-Qualifikation bereits seinen grössten Fussball-Erfolg gefeiert hatte, verkürzte zwar durch einen Foulpenalty von Pete Vagenas (42.). Aber José Mari von der AC Milan sorgte in der 87. Minute mit seinem dritten Turniertor für die endgültige Entscheidung zu Gunsten des Favoriten.

Kameruns Matchwinner vor mehr als 60 000 Zuschauern im Melbourner Cricket Ground war Lauren Etamé vom Premier-League-Klub Arsenal. Der Mittelfeldspieler verwandelte in der 89. Minute einen umstrittenen Foulpenalty zum Siegtor. Stürmerstar Patrick Mboma vom AC Parma hatte durch eine «Schwalbe» den Elfmeterpfiff provoziert. Sechs Minuten zuvor hatte Mboma die Führung der Chilenen durch ein Eigentor von Patrice Abanda (78.) ausgeglichen.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 17°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten