Fussball: Spitzenspiel Roma - Inter als Schlagabtausch der besonderen Art
publiziert: Sonntag, 17. Nov 2002 / 22:37 Uhr

(Si) Juventus Turin hat sich erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze der Serie A gesetzt. Basels Gegner in der Champions League gewann in der 10. Runde das Derby gegen Torino 4:0.

Der bisherige Leader Inter Mailand dagegen hat bei der AS Roma die zweite Meisterschaftsniederlage in Folge nur in extremis abwenden können. Der Türke Buruk Okan glich in der 89. Minute zum 2:2 aus. Siegreich blieb dafür Stadtrivale Milan beim 2:1 gegen Parma.

Das Turiner Derby, das nicht einmal vor ausverkauften Rängen stattfand, war schon früh entschieden. Alessandro Del Piero mit seinem achten Saisontor (8.) und Marco Di Vaio (34.) trafen für den Meister bereits vor der Pause. In der zweiten Halbzeit schossen die Mittelfeldspieler Pavel Nedved und Edgar Davids die weiteren Tore. Vor einem Jahr hatte Torino im Derby in der Schlussphase einen 0:3-Rückstand noch egalisieren können. Diesmal war an eine Wende in keiner Phase zu denken, denn die Differenz zwischen dem Champions-League-Teilnehmer und der Squadra von "Feuerwehrmann" Renzo Ulivieri war auf dem Terrain ebenso riesig wie in der Tabelle: Dort ist die Juve nun Leader, Torino rutschte auf den drittletzten Platz ab.

Inter kam einmal mehr zu einem glückhaften Punktgewinn. Einmal mehr, weil die Mailäner gegen einen technisch versierten Widersacher spielerisch erneut unterlegen waren. Dank Okans Kopftor nach einem Corner wahrten die "Nerazzurri" aber ihre Ungeschlagenheit auf fremden Terrains.

Alle vier Treffer im Olimpico fielen nach der Pause. Die ersten zwei innert 100 Sekunden. Zunächst traf Domenico Morfeo zum 1:0 für Inter (57.), dann gelang Vincenzo Montella der Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss schoss der Argentinier Gabriel Batistuta -- auch er vom Uruguayer Guigou angespielt -- mit seinem vierten Saisontreffer das vermeintliche Siegestor für die in Meisterschaft und Champions League seit 13 Spielen ungeschlagenen Römer, die ohne die verletzten Internationalen Francesco Totti und Damiano Tommasi sowie den Franzosen Vincent Candela antraten.

Grössere Schlagzeilen als die vier Tore machten allerdings die Eklats nach dem Spiel, als vor allem bei den "Giallorossi" sämtliche emotionalen Dämme brachen. Zunächst kam es im Kabinengang zwischen den Römern Christian Panucci und Antonio Cassano sowie dem "Interista" Domenico Morfeo zu einer wüsten Keilerei. Dann drohte Roma-Coach Fabio mit seinem Rücktritt (oder einem Wechsel ins Ausland...), sollte die permanente Benachteiligung seiner Equipe durch die Referees nicht zu Ende gehen. "In zehn Partien pfiffen die Schiedsrichter schon sechs Penalties gegen uns. Und heute war der Corner, der zum 2:2 führte, nicht gerechtfertigt."

Milan fand auch gegen Parma nicht zum Schwung der ersten Wochen der Saison zurück, als die Gazzetten noch vom "Milan Paradiso" berichtet hatten. Dank zwei Penalty-Treffern des Internationalen Andrea Pirlo nach der Pause (48./70.) gab es gegen die sich im Aufbau befindende Squadra aus der Emilia wenigstens einen erzitterten 2:1-Heimsieg. Der zwischenzeitliche Ausgleich Parmas durch Emanuele Filippini (64.) war das erste Gegentor Milans im San Siro im diesjährigen Championat.

10. Runde. Am Samstag:
Bologna - Perugia 2:1.
AS Roma - Inter Mailand 2:2.
Am Sonntag:
Atalanta Bergamo - Brescia 2:0.
Como - Lazio Rom 1:3.
Empoli - Reggina 4:2.
AC Milan - Parma 2:1.
Modena - Piacenza 1:0.
Udinese - Chievo Verona 2:1.
Torino - Juventus Turin 0:4.

Tabelle:

1. Juventus Turin 10 7 3 0 18: 5 24 2. Inter Mailand 10 7 2 1 21:11 23 ----------------------------------------- 3. AC Milan 10 7 1 2 25: 8 22 4. Lazio Rom 10 6 3 1 18: 8 21 ----------------------------------------- 5. Chievo Verona 10 6 0 4 19:12 18 6. Bologna 10 5 3 2 12: 8 18 ----------------------------------------- 7. Modena 10 6 0 4 11:12 18 8. AS Roma 10 4 4 2 21:16 16 9. Empoli 10 5 1 4 18:15 16 10. Udinese 10 4 2 4 8:11 14 11. Parma 10 3 4 3 15:14 13 12. Perugia 10 3 2 5 12:19 11 13. Piacenza 10 2 2 6 8:14 8 14. Brescia 10 2 2 6 13:20 8 ----------------------------------------- 15. Atalanta Bergamo 10 2 1 7 10:20 7 16. Torino 10 2 0 8 6:21 6 17. Reggina 10 1 2 7 8:19 5 18. Como 10 0 4 6 6:16 4

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC Zürich holt Rechtsverteidiger Joel Untersee für die Rückrunde zurück.
Der FC Zürich holt Rechtsverteidiger Joel Untersee für die Rückrunde zurück.
Auf Leihbasis  Der 25-jährige Rechtsverteidiger Joel Untersee kehrt für die Rückrunde zum FC Zürich zurück. mehr lesen 
Neuer Stürmer  Der FC St. Gallen hat den Transfer von ... mehr lesen
Der FC St. Gallen nimmt Inter-Stürmer Axel Bakayoko auf Leihbasis unter Vertrag.
Cendrim Kameraj verlässt den FC Luzern und wechselt in die U19 zu Juventus.
Schweizer Youngster  Der erst 18-jährige Stürmer Cendrim ... mehr lesen  
Übles Nachtreten  Dani Alves hat den FC Barcelona im vergangenen Sommer nach acht Jahren in Richtung Turin verlassen. Offenbar im Unfrieden. Anders ist sein jetziges Nachtreten nicht zu erklären. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten