Fussball: St. Galler und Neuenburger Interpretationen
publiziert: Sonntag, 28. Sep 2003 / 17:04 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Sep 2003 / 22:04 Uhr

St. Gallen konnte sich gegen Xamax Neuenburg für die 2:0 Niederlage im ersten Aufeinandertreffen dieser Saison revanchieren. Bei der anschliessenden Medienkonferenz fielen die Analysen teilweise unterschiedlich aus.

Claude Ryf, Trainer Xamax Neuenburg:

"Der Sieg von St. Gallen ist verdient. Wir haben die zweite Halbzeit schlecht begonnen, denn der Einsatz im Uefa Cup hat viel Energie gekostet. Mit der ersten Halbzeit bin ich aber zufrieden, selbst wenn der Gegner nicht so stark war."

Heinz Peischl, Trainer St. Gallen:

"Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Leider haben in der ersten Halbzeit dieses dumme Tor kassiert. Aber das Team hat nach der Pause gut reagiert und den Rückstand wieder wettgemacht. Xamax hat gegen Auxerre gut gespielt, aber dabei viel Substanz verloren. Das wollten wir ausnützen. In der ersten Hälfte ist uns das nicht gelungen, in der zweiten Halbzeit konnten wir das umsetzen."

André Wiederkehr, Xamax:

"Wir haben das schwere Spiel gegen Auxerre im Uefa Cup noch gespürt. Trotzdem hatten wir St. Gallen lange unter Kontrolle. Mit der Zeit haben wir leider gedacht, dass es auch ohne den letzten Einsatz geht. Dabei wäre dieses Spiel leicht zu gewinnen gewesen, denn der Gegner hatte auch seine Probleme. Wir haben bewusst defensiv und mit nur einer Spitze gespielt, denn wir haben zuwenig Stürmer im Kader. Der Sieg von St. Gallen ist verdient."

Bruno Sutter, FC St. Gallen:

"Wir haben gut angefangen und viel Druck entwickelt. Dann kassierten wir dieses dumme Tor, gegen ein gegen ein Defensiv gut eingestelltes Xamax. Nach der Pause haben wir aber gut darauf reagiert. Den einzigen Vorwurf den wir uns bis dahin machen mussten, war die mangelhafte Chancenauswertung. Unser Sieg ist hochverdient, auch wenn wir erst nach dem 3:1 wieder Fussball gespielt haben. Das lag daran, dass Xamax mehr riskieren musste und wir Raum hatten. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir dieses Spiel verlieren werden, auch als Xamax geführt hat. Dafür war der Gegner zu wenig aktiv."

Stefan Wolf, FC St. Gallen:

"Mit diesem Sieg haben wir einen Schritt nach vorne gemacht. Xamax war sehr defensiv eingestellt und gut organisiert. Dann haben sie mit ihrer ersten Chance das Tor gemacht. Hätten wir unsere Chancen vorher genützt, wäre das Spiel anders verlaufen."

(Thomas Riesen/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
William Le Pogam & Matthias Minder wechseln zu Neuchâtel Xamax.
William Le Pogam & Matthias Minder wechseln zu Neuchâtel Xamax.
Le Pogam & Minder  Super League-Aufsteiger Neuchâtel Xamax gibt im Hinblick auf die nächste Saison zwei Neuzugänge bekannt: Goalie Matthias Minder (25) kommt von Winterthur zu den Neuenburgern und Linksfuss William Le Pogam stösst von Servette auf die Maladière. mehr lesen 
Von Xamax  Die Young Boys haben den 18-jährigen ... mehr lesen
YB sichert sich Flügelspieler Pedro Teixeira von Xamax.
Flügelspieler Janick Kamber schliesst sich Xamax an.
Aus Wohlen  Der ehemalige U17-Weltmeister Janick Kamber wechselt innerhalb der Challenge League von ... mehr lesen  
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 15°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten