Auf-/Abstiegsrunde
Fussball: Strichkampf auf dem Brügglifeld
publiziert: Freitag, 4. Mai 2001 / 14:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mai 2001 / 16:25 Uhr

Bern - Im zehnten Durchgang der Auf-/Abstiegsrunde kommt es zum Duell zwischen dem fünftplatzierten Aarau (11 Punkte) und dem punktgleichen Winterthur, das über dem Trennstrich klassiert ist. Ambitionen auf eine Positionierung unter den ersten Vier hegt auch Yverdon (6./8 Punkte), das die Young Boys empfängt.

Ein Sieg des Cupfinalisten gegen den designierten Aufsteiger ist Pflicht, um den Anschluss an den Strich nicht zu verlieren. Leader Neuchâtel Xamax empfängt Wil, während Luzern, das punktgleich mit den Young Boys einen Zähler hinter den Neuenburgern klassiert ist, zu Bellinzona reist. Aarau hat gegen Winterthur die Chance, mit einem Erfolg erstmals in diesem Frühling über den Strich zu klettern und die Weichen für eine Zukunft in der höchsten Spielklasse zu stellen. Die diametral verlaufenden Formkurven der Kontrahenten sprechen für einen Sieg der Aargauer. Nach desolatem Start (vier Partien, ein Punkt, null Tore) gewann der ehemalige «FC Wunder» in den letzten fünf Spielen dreimal. Allerdings müssen die Aarauer wohl auf die angeschlagenen Stürmer Greco und Wiederkehr verzichten. Trainer Fringer würde dann auf ein System mit zwei Angreifern umstellen und Baldassarri neben dem Brasilianer Didi in der Offensive nominieren.

Die Winterthurer dagegen haben ihre letzten beiden Heimspiele verloren und dabei sogar gegen das bisher sieglose Wil den Kürzeren gezogen (2:4). Statistischer Hoffnungsschimmer ist immerhin die Auswärtsstärke des FCW. Der letzte Nuller auf fremdem Terrain (0:1 in Locarno) liegt beinahe neun Monate zurück.

Grosse Unruhe herrscht im Umfeld des Tabellenletzten Bellinzona. Nachdem die Vereinsführung die März- und April-Saläre zurückbehalten hat, sind nun die Spieler nicht mehr gewillt, für den Klub anzutreten. Lediglich fünf Akteure haben sich trotz Streiks bereit erklärt, gegen Luzern zu spielen. Die übrigen Spieler muss der neue Trainer Morales gemäss Präsident Zorzi aus der U18-Equipe rekrutieren.

Auf-/Abstiegsrunde. 10. Runde.

Samstag, 17.30 Uhr:
Bellinzona - Luzern (SR Pétignat), Aarau - Winterthur (Beck).

Samstag, 19.30 Uhr:

Neuchâtel Xamax - Wil (Schoch).

Sonntag, 16.15:

Yverdon - Young Boys (Schmid).

1. Neuchâtel Xamax 9 5 4 0 16: 9 19 2. Luzern 9 5 2 2 15:10 17 3. Young Boys 9 5 2 2 11: 7 17 4. Winterthur 9 3 2 4 12:13 11 ---------------------------------------------- 5. Aarau 9 3 2 4 9:13 11 6. Yverdon 9 1 5 3 13:14 8 7. Wil 9 1 4 4 11:15 7 8. Bellinzona 9 1 3 5 5:11 6

(kil/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten