BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: Super League - Revanche-Gelüste vor der 28.Runde
publiziert: Mittwoch, 7. Apr 2004 / 16:23 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Apr 2004 / 16:55 Uhr

Mit der 28. Runde nimmt die Super League am Donnerstag das letzte Meisterschaftsviertel in Angriff. Die Hinspiele der Begegnungen hatten am Sonntag zumeist überraschend geendet, was für die Rückspiele zusätzliche Spannung verspricht.

Marc Zellweger (Mitte) wurde vom Wiler Nushi im letzten Spiel brutal angegangen.
Marc Zellweger (Mitte) wurde vom Wiler Nushi im letzten Spiel brutal angegangen.
4 Meldungen im Zusammenhang
1:4, 0:4 und 1:2 verloren Aarau, Wil und der FC Zürich am letzten Sonntag, heute treten sie als Gastgeber gegen die gleichen Teams zum vierten und letzten Mal in dieser Saison an und hegen natürlich Revanche-Gelüste.

Vorentscheidenden Charakter im Abstiegskampf nehmen die Direktbegegnungen zwischen Aarau und Neuchâtel Xamax sowie zwischen Wil und St. Gallen ein, während sich der FC Zürich mit einem Heimsieg über Thun die Option "UEFA-Cup" offen halten möchte.

Für Titelanwärter Basel geht es im Heimspiel gegen Servette zum einen darum, die Ungeschlagenheit im eigenen Stadion auf 21 Spiele zu verlängern und dafür die Wartezeit auf den Titelgewinn um eine Einheit zu verkürzen.

Bei einem Sieg über die Genfer, welche die letzten elf Duelle mit den Baslern allesamt verloren haben, könnte der FCB wohl bereits in rund zwei Wochen im Heimspiel gegen den FC Zürich den Champagner kalt stellen lassen.

Blanke Nerven in Wil

Nicht nur der spannenden Tabellenkonstellation wegen verspricht das Ostschweizer Duell zwischen Wil und St. Gallen zu einer hektischen Angelegenheit zu werden. Die drei Spielsperren gegen den Wiler Kristian Nushi nach dessen unverzeihlicher Tätlichkeit an Marc Zellweger sorgten im Bergholz für rote Köpfe.

Man sucht die Schuld für die Sperre nicht beim Sünder, sondern bei den St. Gallern, die Disziplinarrichter Urs Studer erst auf die ungeahndete Tätlichkeit aufmerksam gemacht haben sollen.

Zelli als Opfer

Zudem habe sich auch "Opfer Zellweger" in den Medien negativ darüber geäussert. Eine ziemlich eigene Sicht der unrühmlichen Angelegenheit, die noch unverständlicher wirkt, wenn man den brutalen Fusstritt des Wilers an den Kopf des St. Gallers auf TV-Bildern gesehen hat.

Gewinnt der FC St. Gallen nach dem 4:0 vom Sonntag erneut, hätte er sich wohl der ärgsten Abstiegssorgen entledigt. Auch der FC Aarau müsste nur noch auf den zweitletzten Platz schielen, wenn er sich an Neuchâtel Xamax für die 1:4-Niederlage vom Sonntag revanchieren kann. Die letztplatzierten Neuenburger wären bei einer Niederlage um zehn Punkte distanziert, was bei acht ausstehenden Runden kaum mehr wettzumachen wäre.

Nächste Runde: Mittwoch: 19:30 BSC Young Boys - Grasshopper-Club Zürich, Donnerstag: FC Aarau - Neuchâtel Xamax FC, FC Basel - Servette FC, FC Wil 1900 - FC St. Gallen, FC Zürich - FC Thun.

Tabelle

1. FC Basel 27 21 5 1 75:24 68 2. Young Boys 27 16 5 6 58:38 53 ---------------------------------------- 3. Servette FC 27 13 6 8 49:44 45 4. FC Zürich 27 11 3 13 43:40 36 5. Grasshoppers 27 10 4 13 48:57 34 6. FC Thun 27 8 9 10 36:46 33 7. FC St. Gallen 27 8 6 13 40:51 30 8. FC Aarau 27 6 10 11 44:55 28 ---------------------------------------- 9. FC Wil 1900 27 6 8 13 32:50 26 ---------------------------------------- 10. Xamax FC 27 5 6 16 27:47 21

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FCZ kann sich mit einem Erfolg gegen Thun für die erste Schlappe im neuen Jahr ... mehr lesen
Lucien Favre hat sich mit seiner Mannschaft gegen Thun viel vorgenommen.
Stephan Lehmann muss mit einem dünnen Kader operieren.
Stephan Lehmanns Nerven als ... mehr lesen
Basel gegen Servette: Der FCB hat die ... mehr lesen
Benjamin Huggel fehlt dem FCB weiterhin mit einer Verletzung.
Trainer Rene Lobello strebt mit seinem Team den ersten Vollerfolgin Aarau seit 3 Jahren an.
Heikle Aufgabe für Xamax gegen ... mehr lesen
Mittelfeldspieler Stephan Seiler unterschreibt beim FCZ einen Profivertrag.
Mittelfeldspieler Stephan Seiler unterschreibt beim FCZ einen Profivertrag.
Bis 2022  Mittelfeldspieler Stephan Seiler unterschreibt beim FC Zürich seinen ersten Profivertrag. mehr lesen 
FCB-Stürmer  Die Schweiz darf demnächst einen neuen Nati-Stürmer in Empfang nehmen: FCB-Angreifer Kemal Ademi ist ab sofort spielberechtigt. mehr lesen  
Bis Saisonende  Der FC Basel bestätigt, dass Trainer ... mehr lesen
Marcel Koller verlängert beim FCB bis Saisonende.
Yanick Brecher verlängert seinen Vertrag beim FCZ bis 2023.
Bis 2023  Der FC Zürich verkündet die Vertragsverlängerung mit Stammgoalie und Captain Yanick Brecher. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 16°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 17°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten