BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: Traumbedingungen für das Schweizer Team
publiziert: Dienstag, 8. Jun 2004 / 21:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Jun 2004 / 08:22 Uhr

Das Schweizer Nationalteam hat in seinem Camp in Portugal hervorragende Bedingungen angetroffen. Hotelanlage und Trainingsplatz sind vom Feinsten, die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Startspiel gegen Kroatien könnten besser nicht sein.

Gygax bei einem Corner (hinten: Bernt Haas).
Gygax bei einem Corner (hinten: Bernt Haas).
Eine wunderschöne Hotelanlage direkt am Atlantik, umrahmt von einem Golfplatz der Extraklasse. Temperaturen um die 30-Grad-Grenze, gekühlt von einer leichten Brise, die das Trainieren erträglicher macht. Und ein frisch erstellter Trainingsplatz von einer Qualität, wie man ihn in der Schweiz kaum irgendwo antrifft.

Die Abklärungen des Schweizerischen Fussballverbandes vor Ort im Vorfeld der EM haben sich gelohnt, sämtliche logistischen Probleme, welche die Mannschaft in der Vorbereitung auf die drei wichtigsten Spiele des Jahres ablenken könnten, sind aus dem Weg geräumt.

Nur ein Training gestern

Nationalcoach Köbi Kuhn bot sein Kader gestern lediglich zu einem Training am späten Nachmittag auf. Entgegen dem ursprünglichen Plan hatte er die Lektion am Vormittag zu Gunsten von Pflege und Massage gestrichen. "Am Montag wartete ein volles Programm mit Sponsoren- und Presseterminen, Reise und Footing auf uns. Deshalb gewährte ich der Mannschaft etwas Erholung. Am Mittwoch warten zwei harte Trainingseinheiten auf sie."

Bereits gestern Abend aber ging es hart zur Sache. Mit Torschusstraining, schnellen Spieleinheiten auf kleinem Terrain und einem intensiven Match zum Abschluss wurden die Spieler stark gefordert, zumal es immer noch rund 30 Grad warm war. Nicht mit der Mannschaft trainierte weiterhin Johann Vogel, der aus Rücksicht auf seine Oberschenkelverhärtung geschont wurde. Der PSV-Söldner drehte mit dem Physiotherapeuten Runde um Runde um das Spielfeld.

Videoaufnahmen studiert

In einer Teamsitzung vor dem 90-minütigen Training hatte Kuhn den Spielern erklärt, was er von ihnen täglich auf dem Platz erwartet. Nach dem Nachtessen schliesslich wurden dem Team die wichtigsten Sequenzen aus dem letzten Spiel der Kroaten am Sonntag in Kopenhagen vorgeführt.

Der SFV-Nachwuchstrainer Martin Trümpler hatte Kroatien in Dänemark beobachtet und Coach Kuhn mit weiteren wertvollen Informationen versorgt. Abwehrchef Murat Yakin bereitet der überraschende 2:1-Erfolg des ersten EM-Gegners vom Sonntag in Leiria indessen keine Sorgen. Im Gegenteil: "Das kann nur von Vorteil für uns sein. Sie spielten gut und wir gegen Liechtenstein schlecht. Die Möglichkeit, dass sie uns unterschätzen, wird damit grösser."

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten