Fussball: Triumphaler Empfang für den Europameister
publiziert: Montag, 5. Jul 2004 / 22:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 6. Jul 2004 / 09:11 Uhr

Athen hat Europameister Griechenland einen rauschenden Empfang bereitet. Rund 500 000 Fans säumten den Weg vom Flughafen zum alten Olympiastadion, wo die offizielle Empfangsfeier vor 45 000 Zuschauern stattfand.

Mehr als den 5000 Menschen hatte die Polizei aus Sicherheitsgründen den Zugang nicht erlaubt. (Bild: Archiv)
Mehr als den 5000 Menschen hatte die Polizei aus Sicherheitsgründen den Zugang nicht erlaubt. (Bild: Archiv)
1 Meldung im Zusammenhang
Das Team landete am Montagabend kurz nach 18.00 Uhr auf dem Flughafen der griechischen Metropole. Zwei Feuerwehrwagen bildeten mit zwei Wasserstrahlen einen Triumphbogen über das Flugzeug. Auf einem riesigen Plakat schrieb die Flughafendirektion: "Ihr habt uns zum Abheben gebracht - Danke!" Verwandte und Vertreter der Regierung begrüssten Trainer und Spieler mit der griechischen Nationalhymne.

5000 Fans - mehr erlaubte die Polizei aus Sicherheitsgründen nicht - versammelten sich bereits im Flughafen. Vor lauter Begeisterung liessen die enthusiastischen Anhänger den Bus mit der Mannschaft zunächst nicht zur Feier ins Stadion fahren, so dass sich der Beginn der Zeremonie erheblich verzögerte. Immer wieder musste der Bus auf der rund 35 km langen Strecke, an der Hunderttausende Griechen dem Europameister Spalier standen, anhalten. Ein Empfang in der ruhmreichen Sportstätte, wo 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit stattfanden, wird sonst nur Olympiasiegern zu Teil.

Ehrenbürger der Olympiastadt

Die Stadt Athen ernannte Trainer Otto Rehhagel und die frischgebackenen Europameister zu Ehrenbürgern der Olympiastadt. "Wir sind Europameister geworden. Das ist kein Traum. Wir haben den Pokal nach Griechenland gebracht", rief Rehhagel in die begeisterte Menge.

Bereits in der Nacht nach dem Titelgewinn ihrer Nationalmannschaft feierten Hunderttausende in ganz Griechenland die Sensation. Der Jubel kannte kaum Grenzen. "Die Hauptstadt und das Land brennen und beben", berichtete der griechische Rundfunk.

"Dieses 1:0 geht weit über sportliche Begriffe hinaus. Es ist fantastisch, dass der Fussball in Griechenland alle Menschen vereint, was der Politik oft nicht gelingt", sagte Griechenlands deutscher Trainer Otto Rehhagel.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach dem sensationellen Titelgewinn ... mehr lesen
Die Griechen feierten ausgelassen den EM-Titel.
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Vor der EM  Die Schweizer Nati testet im kommenden Frühjahr vor der EM im Sommer gegen Deutschland und Liechtenstein. mehr lesen 
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht infrage. mehr lesen  
Gespräche fanden statt  Das ist ein Paukenschlag: Medienberichte, wonach Alex Frei neuer Trainer bei Hannover 96 wird, sind falsch. Der 40-Jährige hat dem deutschen Zweitligisten abgesagt! mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -5°C 0°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten