Fussball: Türkei und England auf der Zielgeraden
publiziert: Dienstag, 10. Jun 2003 / 20:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jun 2003 / 20:46 Uhr

Die EM-Ausscheidung tritt mit 18 weiteren Partien in die entscheidende Phase. Am drittletzten Spieltag könnten sich England und die Türkei in der Gruppe 7 als erste Mannschaften das EM-Ticket vorzeitig sichern.

Giovanni Trapattoni im Zugzwang.
Giovanni Trapattoni im Zugzwang.
Neben dem Heimspiel der Schweiz in Genf gegen Albanien kommt es in der Gruppe 10 zum Duell zwischen Irland und dem Tabellenletzten Georgien. Während die Iren mit einem Punktgewinn zumindest auf den zweiten Platz vorrücken würden, könnten sich die Georgier mit einem Sieg in Dublin nochmals ins Rennen um die ersten beiden Plätze zurückbringen. Sollte die Schweiz gegen Albanien nicht gewinnen, könnte sie von Irland gar an der Spitze abgelöst werden.

Drei Runden vor Schluss der Qualifikation ist noch in keiner der zehn Gruppen eine Entscheidung gefallen. Nicht mehr von den ersten beiden Plätzen, die zumindest zur Teilnahme an der Barrage im November berechtigen, wären in der Gruppe 7 die Türkei und das noch ungeschlagene England, wenn sie heute Mittwoch ihre Heimspiele gegen die ersten Verfolger Mazedonien und die Slowakei gewinnen. Ein Ziel, das eigentlich beide Teams erreichen müssten, auch wenn die Engländer ohne ihren gesperrten und ohnehin verletzten Captain David Beckham antreten müssen.

Bewährungsprobe für englische Fans

Die Engländer stehen gegen die Slowakei aber nicht nur wegen der verlockenden Ausgangslage vor einem wegweisenden Spiel. Im Hinspiel in Bratislava war es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Bei einer Schiesserei vor dem Spiel wurden randalierende englische Fans verletzt. Nach weiteren rassistischen Vorfällen im Heimspiel gegen die Türkei war der englische Verband von der UEFA gebüsst und gewarnt worden. Weitere Zwischenfälle könnten gar im Ausschluss der Engländer aus allen UEFA-Wettbewerben gipfeln.

Zu eigentlichen Finalspielen um die EM-Tickets kommt es in der Gruppe 2 zwischen Norwegen und Rumänien, in der Gruppe 4 zwischen Schweden und Polen, in der Gruppe 6 zwischen Griechenland und der Ukraine , in der Gruppe 8 zwischen Estland und Kroatien sowie in der Gruppe 9 zwischen Finnland und Italien.

Euphorischer Rehhagel

Nach dem 1:0-Coup am Samstag in Spanien erhebt der griechische Nationalcoach Otto Rehhagel euphorisch bereits Anspruch auf den ersten Gruppenplatz. Die Griechen empfangen in Athen die Ukraine: Die Osteuropäer um Superstar Andrej Schewtschenko sind nach fünf Spielen noch immer ungeschlagen und liegen wie Griechenland nur einen Zähler hinter Leader Spanien zurück. Rehhagel verlangt einen Heimsieg und hofft insgeheim auf eine weitere Schlappe der Spanier in Nordirland. "Wir brauche eine gute Strategie und müssen eine grossartige Leistung bringen, um die grosse Chance zu nutzen." Erstmals seit vielen Jahren findet heute in Athen ein Länderspiel vor ausverkauften Rängen statt.

Bei den am Samstag erstmals seit 1991 in einem Heimspiel besiegten Spaniern ist Nationaltrainer Iñaki Saez heftig in Kritik geraten, auch wenn in Spanien schon jetzt mehr über das Madrider Lokalderby zwischen Atletico und Real vom nächsten Sonntag geredet wird, als von der Nationalmannschaft. Die noch sieglosen Nordiren scheinen jedoch ein idealer Gegner zur Wiedergutmachung zu sein. Vor knapp einem Jahr gewann Spanien in Belfast hoch mit 5:0. Nordirland hat zudem seit über 14 Stunden (!) kein Tor mehr erzielt.

Italien im Zugzwang

Mit dem Rücken zur Wand steht Italien heute Abend in Helsinki. Gegner Finnland rückte in der Gruppe 9 dank dem überraschenden 3:0-Heimsieg über Serbien und Montenegro bis auf einen Punkt an die Italiener heran und könnte diese mit einem Sieg gar überholen. Bei einem weiteren Punktverlust wäre die direkte EM-Qualifikation wohl endgültig abgeschrieben, da Leader Wales schon jetzt fünf Verlustpunkte vor dem Team von Giovanni Trapattoni liegt.

Vor einer heiklen Mission befindet sich WM-Finalist Deutschland. Das Team von Rudi Völler ist von Glasgow noch weiter in den Norden auf die Färöer disloziert und mag gar nicht daran denken, was bei einer Blamage über es hereinbrechen würde. Das Heimspiel gegen die Amateure von den Schafsinseln hatten die Deutschen nur knapp mit 2:1 für sich entschieden. Unangenehme Erinnerungen sind auch mit dem gegnerischen Nationalcoach Henrik Larsen verbunden: Der Däne zwang Deutschland bereits als Spieler in die Knie und wurde dank dem Finalsieg 1992 überraschend Europameister.

Übersicht

Gruppe 1

Keine Spiele am Mittwoch

1. Frankreich 5 5 0 0 19: 2 15 ------------------------------- 2. Slowenien 5 3 1 1 10: 7 10 ------------------------------- 3. Israel 5 2 2 1 6: 3 8 4. Zypern 6 2 1 3 7:11 7 5. Malta 7 0 0 7 3:22 0 Nächste Spiele (6. September): Slowenien - Israel, Frankreich - Zypern.

Gruppe 2

19.45 Uhr: Norwegen - Rumänien (in Oslo) 20.00 Uhr: Luxemburg - Dänemark (in Luxemburg)

1. Dänemark 5 3 1 1 10: 6 10 ---------------------------------------- 2. Norwegen 5 3 1 1 7: 3 10 ---------------------------------------- 3. Rumänien 5 3 0 2 14: 6 9 4. Bosnien-Herzegowina 5 2 0 3 4: 7 6 5. Luxembourg 4 0 0 4 0:13 0 Nächste Spiele (6. September): Rumänien - Luxemburg, Bosnien-Herzegowina - Norwegen.

Gruppe 3

20.15 Uhr: Tschechien - Moldawien (in Olomouc) 20.30 Uhr: Österreich - Weissrussland (in Innsbruck)

1. Holland 5 4 1 0 11: 2 13 ---------------------------------- 2. Tschechien 4 3 1 0 9: 1 10 ---------------------------------- 3. Österreich 5 2 0 3 4: 8 6 4. Moldawien 5 1 0 4 3: 8 3 5. Weissrussland 5 1 0 4 2:10 3 Nächste Spiele (6. September): Holland - Österreich, Weissrussland - Tschechien.

Gruppe 4

20.00 Uhr: San Marino - Ungarn (in Serravalle) 20.00 Uhr: Schweden - Polen (in Stockholm)

1. Lettland 5 3 1 1 6: 3 10 ------------------------------ 2. Schweden 4 2 2 0 9: 2 8 ------------------------------ 3. Ungarn 5 2 2 1 8: 4 8 4. Polen 4 2 1 1 7: 1 7 5. San Marino 6 0 0 6 0:20 0 Nächste Spiele (6. September): Lettland - Polen, Schweden - San Marino.

Gruppe 5

19.00 Uhr: Litauen - Island (in Kaunas) 20.45 Uhr: Färöer - Deutschland (in Torshavn)

1. Deutschland 4 2 2 0 6:3 8 -------------------------------- 2. Schottland 5 2 2 1 7:5 8 -------------------------------- 3. Litauen 5 2 1 2 4:6 7 4. Island 4 2 0 2 6:5 6 5. Färöer 4 0 1 3 4:8 1 Nächstes Spiel (20. August): Färöer - Island.

Gruppe 6

20.00 Uhr: Griechenland - Ukraine (in Athen) 21.00 Uhr: Nordirland - Spanien (in Belfast)

1. Spanien 5 3 1 1 10: 3 10 --------------------------------- 2. Ukraine 5 2 3 0 10: 7 9 --------------------------------- 3. Griechenland 5 3 0 2 5: 4 9 4. Armenien 5 1 1 3 6:11 4 5. Nordirland 4 0 1 3 0: 6 1 Die nächsten Spiele (6. September): Ukraine - Nordirland, Armenien - Griechenland.

Gruppe 7

20.00 Uhr: Türkei - Mazedonien (in Istanbul) 21.00 Uhr: England - Slowakei (in Middlesbrough)

1. Türkei 5 4 0 1 11: 3 12 ------------------------------------ 2. England 4 3 1 0 8: 3 10 ------------------------------------ 3. Slowakei 5 2 0 3 7: 6 6 4. Mazedonien 5 1 2 2 7: 8 5 5. Liechtenstein 5 0 1 4 2:15 1 Nächste Spiele (6. September): Mazedonien - England, Liechtenstein - Türkei.

Gruppe 8

18.00 Uhr: Estland - Kroatien (in Tallinn) 20.15 Uhr: Belgien - Andorra (in Gent)

1. Bulgarien 5 3 2 0 8:3 11 ---------------------------- 2. Estland 5 2 2 1 4:1 8 ---------------------------- 3. Kroatien 4 2 1 1 6:2 7 4. Belgien 5 2 1 2 4:8 7 5. Andorra 5 0 0 5 1:9 0 Nächste Spiele (6. September): Bulgarien - Estland, Andorra - Kroatien.

Gruppe 9

17.00 Uhr: Aserbaidschan - Serbien und Montenegro (in Baku) 20.00 Uhr: Finnland - Italien (in Helsinki)

1. Wales 4 4 0 0 10: 1 12 --------------------------------------- 2. Italien 4 2 1 1 6: 3 7 --------------------------------------- 3. Finnland 5 2 0 3 6: 6 6 4. Serbien-Montenegro 4 1 2 1 5: 6 5 5. Aserbaidschan 5 0 1 4 2:13 1 Nächstes Spiel (20. August): Serbien und Montenegro - Wales.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die ... mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten