Fussball: U21-EM-Qualifikation, Mehr Schweizer Leidenschaft gefordert
publiziert: Montag, 14. Okt 2002 / 16:13 Uhr

Vier Tage nach dem nicht budgetierten Punktverlust in Albanien will sich die Schweizer U21-Auswahl in Irland besser verkaufen. Eine Niederlage wäre im weiteren Verlauf der EM-Qualifikation nurmehr schwierig zu korrigieren.

U21-Coach Bernard Challandes.
U21-Coach Bernard Challandes.

Im Provinzstädtchen Kilkenny, rund 115 km südlich von Dublin entfernt, darf sich das Team von Trainer Bernard Challandes gegen den neben dem verlustpunktlosen Russland am höchsten einzuschätzenden Widersacher keine ähnlich ungenügende Vorstellung wie beim 0:0 auf dem Balkan mehr erlauben.

Challandes vermisste in Tirana jene Leidenschaft, die der letzten erfolgreichen Ausgabe der U21 im Mai bis zum Einzug in die EM-Halbfinals verholfen hatte. "Wir haben nicht alles unternommen, um zu gewinnen", hatte der Coach nach der zweiten Partie festgestellt. Dieses Hauptmanko, denkt auch der Romand, gilt es im Duell mit den ungleich zweikampfstärkeren Iren von der ersten Sekunde an zu beheben.

Wegen einer Gelbsperre (Thierno Bah) und einer Verletzung (Raphaël Darbellay) sind auf mindestens zwei Mittelfeldpositionen Änderungen zwingend zu erwarten; einer dritten Rochade könnte GC-Verteidiger Jaggy zum Opfer fallen. In der Person des am Sonntag nachnominierten "Young Boy" Johan Vonlanthen verfügt Challandes über einen Joker mit dringend benötigten Skorerqualitäten. Es würde von Risikobereitschaft zeugen, setzte der Trainer von Beginn weg auf den hochtalentierten 16-Jährigen. Naheliegender scheint gleichwohl, dass Maxime Sanou und Rijat Shala unter die ersten elf rutschen.

Das Gros der irischen Junioren, die 1998 auf U16-Stufe den EM-Titel gewannen, ist in unterklassigen englischen und schottischen Ligen engagiert. Einige wenige verdienen ihr Geld mit Teileinsätzen in der Premier League. Zwei, Thomas Butler (Sunderland) und Graham Barrett (Arsenal/Brighton), erschienen im vergangenen Sommer in Finnland erstmals im Kreis der A-Nationalmannschaft. John O´Shea, der in den vergangenen Monaten bei Manchester United zum Stammspieler gereift ist, wird fehlen: Er rückte ins Kader der "Grossen" vor.

Gekränkter Don Givens?

Seit bald zweieinhalb Jahren wird der irische Nachwuchs von Don Givens ausgebildet. Der mittlerweile 53-jährige Coach hatte das grüne Shirt als Aktiver selber 56-mal getragen und seine imponierende Karriere in den Achtzigerjahren bei Neuchâtel Xamax ausklingen lassen. Am Neuenburger See offerierten sie ihm im November vor neun Jahren quasi als Bonus seiner glänzenden Vorstellungen in der Maladière den Einstieg ins Trainermetier.

Nachdem er bei Xamax im Juni 1994 von Gilbert Gress aber nach nur einer Saison ersetzt und zum Assistenten degradiert worden war, verliess Givens die Xamaxiens im folgenden Sommer in Richtung Freiburg. Nach der fristlosen Entlassung beim Erstligisten zog er sich in seine Wahlheimat England zurück, wo er während dreier Jahre mit respektablem Erfolg die U19-Equipe des englischen Champions Arsenal coachte.

Eine Rückkehr in die Schweiz schliesst Givens kategorisch aus. Die Freistellung in Freiburg kränkte den stolzen Don offenkundig zu sehr; Kontakte pflegt der einst begnadete Stürmer praktisch nur noch zu einigen wenigen alten Copains aus vergangenen Xamax-Zeiten. Schon eher, so zumindest behaupten es Insider, schiele er mit einem Auge auf den Posten des im Bannstrahl der medialen Kritik stehenden A-Coaches Mick McCarthy.

Mögliche Schweizer Aufstellung für die Partie gegen Irland im "Buckley Park" zu Ilkenny (20.30 Uhr EMZ).

Schweiz: Wölfli; Schwegler, Senderos, Von Bergen/Jaggy, Rochat; Sanou, Baumann, Shala, Savic; Gygax, Muff.

Bemerkung: Schweiz ohne Portmann, Denicolà, Eggimann und Darbellay (alle verletzt) und Bah (gesperrt).

Rangliste der Gruppe 10: 1. Russland 2/6 (5:0). 2. Schweiz 2/4 (2:0). 3. Albanien 1/1 (0:0). 4. Irland 1/0 (0:2). 5. Georgien 2/0 (0:5).

(mk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 7°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten