Fussball: Viel Lob für die Nati aus Neapel
publiziert: Sonntag, 7. Sep 2003 / 19:03 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Sep 2003 / 17:10 Uhr

"Neapel sehen und sterben". Gilt dieses Zitat für die Nationalmannschaftskarriere von David Sesa? Seit drei Jahren spielt der ehemalige Servettien in Süditalien und seine Karriere ist ins Stocken geraten. Trotzdem verfolgt er das Geschehen um die Nati weiter und ist trotz aller Schwierigkeiten überzeugt, qualitativ ein Thema für Köbi Kuhn zu sein.

Gegen Österreich gehörte David Sesa noch zum Kader der Nationalmannschaft. Jetzt ist er kein Thema mehr für Köbi Kuhn.
Gegen Österreich gehörte David Sesa noch zum Kader der Nationalmannschaft. Jetzt ist er kein Thema mehr für Köbi Kuhn.
Verfolgen Sie aus Neapel das Geschehen um die Schweizer Nationalmannschaft, auch wenn Sie nicht mehr zum Kader gehören?

"Sicher, ich bin sehr daran interessiert. Allerdings habe ich keinen direkten Kontakt mehr, obwohl ich dort viele Kollegen habe. Das hat auch mit der grossen, geographischen Distanz zu tun."

Wie gefällt Ihnen was sie sehen?

"Sehr gut! Mit einem Sieg zuhause kann sich die Mannschaft qualifizieren und es ist immer einfacher, wenn man vor eigenem Publikum antreten kann. Wenn es gut läuft, schafft es das Team von Köbi Kuhn vielleicht schon in Russland, denn die Russen sind sicher zu schlagen. Allerdings wird dieses Spiel durch eine spezielle Athmosphäre geprägt sein, denn es ist die letzte Chance für Russland. Damit geht es für beide Teams um sehr viel. Aber die Schweizer Mannschaft hat es selber in den Händen und die Ausgangslage ist wirklich hervorragend."

Glauben Sie, dass die Qualifikation gelingen wird?

"Ja, sonst wäre es wirklich sehr schade, denn weder Russland noch Irland sind übermächtige Gegner."

Wo liegt die Stärke der Schweizer Nationalmannschaft?

"Sicher im Kollektiv. Die Mannschaft ist als Team soweit gekommen. Dazu hatte sie auch das notwendige Glück, dass es immer braucht."

Oder anders gefragt: Woran könnte die Qualifikation scheitern?

"In der Mannschaft stehen viele junge Spieler, die noch unerfahren sind, wobei sich gerade einige, dieser Spieler als besondere Leistungsträger herauskristallisiert haben."

Sie gehören nicht mehr zum Kader der Nationalmannschaft. Gleichzeitig hat sich die Gruppe unter Köbi Kuhn scheinbar gefunden. Ist das Thema Nati für Sie abgehackt?

"Das hängt von Neapel ab, wo ich seit drei Jahren wenig spiele. Letzte Saison hatte ich beispielsweise nur 18 Einsätze und ich weiss, dass dies meine Chancen nicht erhöht. Trotzdem bin ich topfit und überzeugt, für die Nationalmannschaft eine Verstärkung zu sein."

Haben Sie darüber mit Köbi Kuhn gesprochen?

"Nein, ich wurde einfach nicht mehr aufgeboten und hatte deswegen weder mit dem Verband noch mit dem Trainer Kontakt."

(tr/fussball.ch)

Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. Brasilien rutscht durch ein 2:2 in Paraguay auf Platz 6 ab. mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten