Fussball: Weitere Fussballsensation in Schaffhausen?
publiziert: Freitag, 17. Okt 2003 / 17:07 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Dez 2003 / 01:15 Uhr

Jürgen Seeberger, Trainer des FC Schaffhausen, ist mit seiner Mannschaft Aussenseiter im Cupduell gegen den FC Aarau. Aber Vorsicht! Die Ostschweizer sind als Cupmannschaft bekannt. Das musste zuletzt der FC St. Gallen erfahren. Zuvor wurden Thun und der FC Zürich "Opfer" des FC Schaffhausen.

Obwohl Schaffhausen als Cupmannschaft gilt, sieht der Erfolgstrainer Jürgen Seeberger die Favoritenrolle klar bei den Aarauern.
Obwohl Schaffhausen als Cupmannschaft gilt, sieht der Erfolgstrainer Jürgen Seeberger die Favoritenrolle klar bei den Aarauern.
Auf dem Papier ist der FC Aarau Favorit, aber der FC Schaffhausen ist als Cupmannschaft bekannt. Wie sind die Rollen im direkten Vergleich verteilt?

"Der FC Aarau ist trotzdem Favorit, denn der FCZ war im vergangenen Jahr als Mannschaft nicht gefestigt. Für Thun war es das erste Spiel nach der Winterpause und St. Gallen war zu diesem Zeitpunkt in der Krise. Gleichzeitig mussten wir diese Schwächen natürlich erst einmal ausnutzen und das war die Leistung meiner Mannschaft."

Wie stufen Sie den FC Aarau in seiner aktuellen Situation ein?

"Es ist ein gefährlicher Gegner und ich habe Aarau dreimal beobachtet. Die Mannschaft hat viel Erfahrung im Team, alleine die Stammelf hat über 1500 Spiele in der höchsten Liga. Wir dagegen haben kaum NLA-Erfahrung in der Mannschaft."

Wie werden Sie an die Aufgabe herangehen?

"Sicher unbeschwert. Das ist ein grosser Vorteil für uns. Wir lassen die Sache auf uns zukommen. Unser Ziel ist es, unser Leistungspotential auszuschöpfen, dann ist alles möglich. Wichtig ist vor allem, dass wir nicht in Rückstand geraten. Dann wird es gegen eine erfahrene Mannschaft wie den FC Aarau sehr schwierig."

Wie sieht die personelle Situation aus?

"Uns werden sicher die beiden, zentralen Mittelfeldspieler Pessenti und Fehr fehlen. Auch Ogg in der Innenverteidigung ist fraglich. Das ist ein grosser Unterschied zu den Cuperfolgen gegen Thun und St. Gallen, wo wir komplett waren. Aber ich möchte die Ausfälle nicht als Ausrede brauchen, schliesslich hat gegen den FCZ mit Ogg auch ein wichtiger Spieler gefehlt. Wir müssen einfach das Beste aus der Situation machen."

Wagen Sie eine Prognose?

"Das mache ich nicht. Eine Verlängerung oder ein Penaltyschiessen wäre jedoch bereits ein Teilerfolg."

(tr/fussball.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen 
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Vertrauen zahlt sich aus  Manche Trainer haben eine Nase, auch Näschen genannt. Uli Forte darf man dieses zubilligen. Dem FC Zürich trug es den Sieg im Cupfinal gegen ... mehr lesen  
Sangoné Sarr bestritt unter Forte alle Spiele.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten