BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: Weiterhin Vorteil für GC im Meisterrennen
publiziert: Montag, 21. Apr 2003 / 19:23 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Apr 2003 / 22:32 Uhr

Die Grasshoppers übernahmen am Ostermontag dank einem 1:0-Auswärtserfolg über Xamax wieder die Tabellenführung, welche ihnen am Samstag Basel nach dem 3:0 gegen YB temporär abgenommen hatte. GC liegt nach der 7. Runde zwei Punkte vor dem Titelverteidiger.

Hattrick von Hakan Yakin.
Hattrick von Hakan Yakin.
Die Grasshoppers revanchierten sich mit dem Sieg gegen Xamax für die Niederlage im Cup-Halbfinal am vergangenen Mittwoch an gleicher Stätte. Das einzige Tor erzielte Pascal Castillo, der in der Verteidigung dem jungen Stephan Lichtsteiner vorgezogen worden war, bereits in der 14. Minute. Verteidiger Barea vermochte den Torschützen nicht am erfolgreichen Kopfball zu hindern.

Das in der ersten Halbzeit bescheiden aufspielende Xamax vermochte sich zwar wie schon im Cup-Match nach dem Seitenwechsel zu steigern, konnte den Rückstand diesmal aber nicht mehr korrigieren. Zwar sorgte der zur Pause eingewechselte Bruno Valente für Schwung im Xamax-Angriff, doch blieben reale Ausgleichschancen aus. Für die Neuenburger endete eine Serie von zwölf Spielen auf der Maladière ohne Niederlage.

Auf der Gegenseite hatte auch Patrick Bettoni kaum bange Momente. GC-Topskorer Richard Nuñez zeigte einen uninspirierten Auftritt und blieb für einmal ohne Wirkung. Dennoch dehnten die Grasshoppers die Serie der Ungeschlagenheit in der Meisterschaft auf 14 Spiele aus.

Die Zürcher hatten vor allem in der Offensive gewichtige Absenzen. Die verletzten Mate Baturina, Antonio Barijho und Mladen Petric haben im laufenden Championat schon 31 Treffer von insgesamt 73 für das Hardturm-Ensemble erzielt. Trainer Marcel Koller war gezwungen, den U20-Internationalen Fabio Digenti zum ersten Mal von Beginn an einzusetzen. Für die dritte Begegnung mit Xamax innert zehn Tagen am kommenden Sonntag ist nun Nuñez (18 Saisontore) nach der vierten Gelben Karte gesperrt.

Hattrick von Hakan Yakin

Keine Mühe bekundete Basel zuhause gegen die Young Boys. Nach 38 Minuten war diese einseitige Partie bereits gelaufen. Hakan Yakin hatte sich mit seinen Saisontreffern 8 bis 10 zum Matchwinner gekürt. In der 13. Minute profitierte der FCB-Stürmer von einem Abwehrfehler von Patrick, der Yakins Hereingabe auf Julio Hernan Rossi direkt zum Absender zurückspedierte. Paolo Collaviti war gegen den präzisen Aussenristschlenzer des Baslers machtlos. Nach einer halben Stunde brachte Alain Rochat den durchgebrochenen Scott Chipperfield mit einem ungeschickten Rempler im Strafraum zu Fall. Mit etwas Glück dirigierte Yakin den Foulpenalty am gut reagierenden Collaviti vorbei zum 2:0 ins Netz. Herrlich dann der dritte Treffer: Yakin zirkelte einen Foulfreistoss von der rechten Seite mit dem linken Fuss über die Mauer in die nahe hohe Torecke.

Nach dieser attraktiven ersten Halbzeit vor über 29 000 Zuschauern verflachte der zweite Durchgang zusehends. Die Berner glaubten nicht mehr an eine Wende und die Basler suchten die weiteren Treffer nicht mehr mit der gleichen Hartnäckigkeit. Die beste Möglichkeit vergab einmal mehr Hakan Yakin: Nach einem missglückten Befreiungsschlag von Collaviti setzte Yakin den Ball alleine vor dem YB-Tor knapp den den linken Pfosten (69.).

Trotz dem bereits 48. Pflichtspiel in dieser Saison waren die Basler dem Gast nicht nur spielerisch, sondern auch athletisch und läuferisch überlegen. YB, das in den letzten 15 Spielen nie mehr gegen Basel gewinnen konnte, verzeichnete erst in der 54. Minute durch Thomas Häberli eine erste Torchance. Thimothé Atouba vermochte jedoch den Lobball des YB-Stürmers vor der Torlinie zu stoppen.

Resultate

Am Donnerstag spielten

Servette - Thun 3:1 (1:1)

Am Samstag spielten

Basel - Young Boys 3:0 (3:0)

Am Montag spielten

Neuchâtel Xamax - Grasshoppers 0:1 (0:1)

Tabelle

1. Grasshoppers 7 5 2 0 15: 5 42 (25)* 2. Basel 7 5 1 1 17: 8 40 (24) 3. Young Boys 7 4 1 2 8:10 28 (15) 4. Neuchâtel Xamax 7 3 2 2 9: 6 27 (16) 5. Servette 7 2 4 1 8: 7 25 (15) 6. Zürich 7 1 2 4 7:11 21 (16) 7. Thun 7 0 2 5 5:13 18 (16) 8. Wil 7 0 2 5 5:14 18 (16) * = in Klammern halbierte Punkte aus der Qualifikation

(bert/Si)

Trainer Ludovic Magnin verlängert beim FC Zürich bis Juni 2022.
Trainer Ludovic Magnin verlängert beim FC Zürich bis Juni 2022.
Bis Juni 2022  Der FC Zürich setzt die Reise mit Trainer Ludovic Magnin auch mittelfristig fort. mehr lesen 
Vorerst bis Saisonende  Der FC Sion hat die Unterschrift von Abwehrspieler Johan Djourou offiziell bestätigt. mehr lesen  
Johan Djourou unterschreibt bis Saisonende beim FC Sion.
Im Winter  YB-Sportchef Christoph Spycher hat auf einer Pressekonferenz vor dem Rückrundenstart am Wochenende über die Transferplanungen der Berner gesprochen. mehr lesen  
Die Sperre gegen Valentin Stocker wird von 4 auf 3 Partien reduziert.
Von 4 auf 3 Partien  Valentin Stocker erhält nach seinem Rempler gegen Schiedsrichter Karim Abed beim 0:2 des FC Basel ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten