Fussball: Werder Bremen ist deutscher Meister
publiziert: Samstag, 8. Mai 2004 / 17:55 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Mai 2004 / 23:20 Uhr

München - Werder Bremen ist zum vierten Mal deutscher Fussball-Meister. Mit dem 3:1-Triumph bei Bayern München krönten die Bremer am Samstag ihre erfolgreiche Saison und machten bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison den Titelgewinn perfekt.

Ivan Klasnic (19.), Johan Micoud (26.) und Ailton (35.) mit seinem 27. Saisontreffer erzielten die Tore für die Hanseaten, die zum 23. Mal in Folge ungeschlagen blieben und ihren Vorsprung vor dem Rekordmeister auf uneinholbare neun Zähler ausbauten.

Die höchste Bayern-Schlappe der Saison konnte der VfB Stuttgart nicht für sich nutzen. Der Tabellen-Dritte verlor beim Hamburger SV mit 1:2 und verpasste die Chance, bis auf einen Punkt an die Münchner Bayern heranzukommen. Die Teilnahme am UEFA-Cup sicher hat Bayer Leverkusen, das mit dem 2:0 gegen Absteiger 1. FC Köln Rang vier festigte und nun sogar wieder den Qualifikationsplatz für die Champions League im Blickfeld hat.

Titan Kahn patzte

Vor 65 000 Zuschauern im ausverkauften Münchner Olympiastadion trumpfte Werder im Stile einer Klassemannschaft auf und liess dem FC Bayern keine Chance. Der Rekordchampion erlitt die erste Schlappe vor heimischem Publikum seit dem 12. April 2003, als sich ebenfalls Werder Bremen als stärkere Mannschaft erwies.

Mit einem schweren Patzer gegen Klasnic leitete ausgerechnet Oliver Kahn die Bayern-Pleite ein, danach wurden die Münchner bei der 275. Niederlage ihrer Bundesliga-Geschichte klassisch ausgespielt. Das 1:3 durch den zum 23. Mal erfolgreichen Roy Makaay (56.) änderte daran nichts mehr.

Hamburg rehabilitierte sich

Mit der Niederlage in der AOL-Arena verpasste der VfB Stuttgart die Gelegenheit, den Bayern dicht auf die Fersen zu rücken. Durch Tore von Stefan Beinlich (38.) und Nico-Jan Hoogma (47.) bei einem Gegentreffer von Cacau (85.) gewann der HSV mit 2:1 und betrieb damit Wiedergutmachung für das 0:6 am vergangenen Wochenende gegen Bremen.

Die Niederlage der Schwaben bringt nun sogar Leverkusen wieder ins Geschäft um Platz drei. Clemens Fritz (20.) und Franca (73.) sicherten den Erfolg im Derby gegen Köln. Dimitar Berbatow vergab sechs Minuten einen Foulelfmeter für Bayer.

Am Tabellenende sammelten Borussia Mönchengladbach, Hannover 96, Hertha BSC und der 1. FC Kaiserslautern die vielleicht schon entscheidenden Punkte zum Klassenverbleib. Gladbach besiegte den FC Schalke 04 durch Tore von Markus Hausweiler (1.) und Vaclav Sverkos (44./Foulelfmeter) mit 2:0 und hat nun ebenso 36 Punkte auf dem Konto wie Hannover. Das Team von Trainer Ewald Lienen feierte mit 3:0 den ersten Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt seit 1975. Thomas Brdaric (42./75.) und Mohammadou Idrissou (89.) sicherten den Erfolg.

Debakel für Dortmund

Im vorletzten Heimspiel unter Coach Hans Meyer bezwang Hertha BSC Borussia Dortmund mit 6:2 und versetzte den UEFA-Cup-Hoffnungen der Westfalen damit einen argen Dämpfer. Sebastian Kehl (6./Eigentor), Marcelinho (19.), Fredi Bobic (36.), Artur Wichniarek (57.), Andreas Neuendorf (86.) und Nando Rafael (90.+1) trafen für die Berliner, die sich auf 35 Zähler verbesserten. Die Dortmunder kamen durch den eingewechselten Ewerthon (52./79.) nur zu zwei Gegentreffern.

Der 1. FC Kaiserslautern (35 Punkte) verdarb Erik Gerets die Rückkehr auf den Betzenberg. Mit dem 3:2 gegen den VfL Wolfsburg durch Tore von Vratislav Lokvenc (56./71.) und Nenad Bjelica (75.) gelang den Pfälzern ein ganz wichtiger Erfolg. Diego Klimowicz (65.) und Martin Petrow (66.) trafen per Doppelschlag für den VfL.

Zwei Spieltage vor Saisonende sieht es danach aus, als müsste Eintracht Frankfurt (29 Punkte) den 1. FC Köln (20) in die 2. Liga begleiten. Zittern muss auch der TSV 1860 München (31), der an diesem Sonntag bei Hansa Rostock antreten muss. Im zweiten Sonntagsspiel stehen sich der VfL Bochum und der SC Freiburg gegenüber.

32. Runde

Bayern München - Werder Bremen 1:3
Hamburger SV - VfB Stuttgart 2:1
Hertha Berlin - Borussia Dortmund 6:2
Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 3:0
Borussia Mönchengladbach - Schalke 04 2:0
Kaiserslautern - Wolfsburg 3:2
Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 2:0

Am Sonntag: Bochum - Freiburg und Hansa Rostock -1860 München (beide 17.30 Uhr).

Die Telegramme

Bayern München - Werder Bremen 1:3 (0:3)
Olympiastadion. -- 63 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 19. Klasnic 0:1. 26. Micoud 0:2. 35. Ailton 0:3. 55. Makaay 1:3. -- Bemerkung: Bremen ohne den verletzten Ludovic Magnin.

Hamburger SV - VfB Stuttgart 2:1 (1:0)
AOL-Arena. -- 55 128 Zuschauer. -- Tore: 38. Beinlich 1:0. 47. Hoogma 2:0. 86. Cacau 2:1. -- Bemerkungen: Raphael Wicky spielte beim Hamburger SV durch. Marco Streller (verletzt) und Hakan Yakin (Ersatz) kamen bei Stuttgart nicht zum Einsatz.

Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 2:0 (1:0)
BayArena. -- 22 500 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 20. Fritz 1:0. 74. Franca 2:0. -- Bemerkung: 86. Bade (Köln) hält Foulpenalty von Berbatov.

Hannover - Eintracht Frankfurt 3:0 (1:0)
AWD-Arena. -- 27 537 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 42. Brdaric 1:0. 75. Brdaric 2:0. 89. Idrissou 3:0.

Hertha Berlin - Borussia Dortmund 6:2 (3:0)
Olympiastadion. -- 60 000 Zuschauer. -- Tore: 7. Kehl (Eigentor) 1:0. 19. Marcelinho 2:0. 36. Bobic 3:0. 52. Ewerthon 3:1. 57. Wichniarek 4:1. 79. Ewerthon 4:2. 86. Neuendorf 5:2. 90. Rafael 6:2.

1. FC Kaiserslautern - Wolfsburg 3:2 (0:0)
Fritz-Walter-Stadion. -- 38 206 Zuschauer. -- Tore: 57. Lokvenc 1:0. 65. Klimowicz 1:1. 66. Petrov 1:2. 72. Lokvenc 2:2. 75. Bjelica 3:2. -- Bemerkung: 86. Gelb-Rote Karte gegen Schnoor (Wolfsburg) wegen Reklamierens.

Borussia Mönchengladbach - Schalke 2:0 (2:0)
Bökelberg. -- 34 500 Zuschauer. -- Tore: 1. Hausweiler 1:0. 44. Sverkos (Foulpenalty) 2:0. -- Bemerkung: Mönchengladbach mit Jörg Stiel im Tor.

Tabelle

1. Werder Bremen 32 22 8 2 76:29 74* 2. Bayern München 32 19 8 5 67:36 65 ---------------------------------------------- 3. VfB Stuttgart 32 17 10 5 49:21 61 ---------------------------------------------- 4. Bayer Leverkusen 32 17 8 7 65:37 59 5. Borussia Dortmund 32 15 6 11 55:46 51 ---------------------------------------------- 6. VfL Bochum 31 13 11 7 49:35 50 7. Schalke 04 32 12 10 10 44:40 46 8. Hamburger SV 32 13 6 13 45:59 45 9. Wolfsburg 32 13 1 18 55:60 40 10. Hansa Rostock 31 10 8 13 49:49 38 11. SC Freiburg 31 10 7 14 42:62 37 12. Borussia M'gladbach 32 9 9 14 36:45 36 13. Hannover 96 32 9 9 14 48:60 36 14. Hertha Berlin 32 8 11 13 38:57 35 15. Kaiserslautern 32 11 5 16 37:57 35 ---------------------------------------------- 16. 1860 München 31 8 7 16 30:48 31 17. Eintracht Frankfurt 32 8 5 19 32:49 29 18. 1. FC Köln 32 5 5 22 27:54 20+ * = Meister + = Absteiger in die 2. Bundesliga

(rp/Si)

Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte ... mehr lesen
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf Leihbasis dem VfB Stuttgart an. mehr lesen  
Vincent Sierro wird dem FC St. Gallen wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten