Fussball: Yakin in Stuttgart (noch) Reservist
publiziert: Sonntag, 15. Feb 2004 / 14:49 Uhr

Im Kreis der Fotografenschar stand Stuttgarts Neuerwerbung Hakan Yakin am Samstagnachmittag im Gottlieb-Daimler-Stadion kurz vor Beginn des Spiels gegen Mönchengladbach minutenlang im Zentrum -- aber nicht auf, sondern neben dem Feld.

Yakin wurde laut Magath in der Schweizer Liga zu wenig gefordert - er muss sich jetzt an die Härte des deutschen Fussballs gewöhnen.
Yakin wurde laut Magath in der Schweizer Liga zu wenig gefordert - er muss sich jetzt an die Härte des deutschen Fussballs gewöhnen.
Der Regisseur der Schweizer Nationalmannschaft durfte beim miserablen Auftritt des VfB (1:1) keine Rolle spielen. Mit entsprechend säuerlicher Miene verliess er die Arena durch die Hintertür. "Ich habe sehr hart gearbeitet im Training und wäre bereit gewesen", erklärte Yakin. "Warum ich nicht spielen durfte, weiss ich nicht." Er mochte nicht in Abrede stellen, dass er mit seinem Bundesliga-Debüt gerechnet hatte.

Felix Magath hingegen, der in der Vorrunde gefeierte Trainer der jungen VfB-Wilden, beurteilte die Lage im folgenden Kurzinterview etwas anders und in sehr sachlichem Ton. Noch sei der Integrationsprozess nicht abgeschlossen und habe sich der Schweizer -- aus verständlichen Gründen -- dem höheren Rhythmus nicht hundertprozentig angepasst. Die Zeit drängt nach Magaths Meinung nicht: "Yakin wird seine Einsätze zu gegebener Zeit bekommen."

Weshalb kam Hakan Yakin nicht zum Einsatz?

Magath: "So wie die Partie gelaufen ist, waren andere Qualitäten gefragt als jene von Hakan. Die Partie entwickelte sich nach dem Platzverweis von Zivkovic in die falsche Richtung."

Wann ist die Zeit für das Debüt reif?

Magath: "Er wird seine Einsätze zu gegebener Zeit bekommen. Seine Ausgangslage ist allerdings keine einfache. Yakin spielt auf einer Position im Herzen der Mannschaft. Weshalb sollte ich ein Gefüge zerlegen, das in der Vorrunde so wunderbar funktionierte? Dazu besteht im Moment ganz einfach kein Anlass. Das Risiko, ihn jetzt schon zu bringen und alles umzustellen, habe ich bis anhin als zu hoch befunden. Zuerst muss er das Vertrauen der anderen gewinnen, sich in die Einheit integrieren. Und die Mitspieler müssen seine Art des Spiels noch besser kennen lernen.

Es war schon von mangelnder Fitness die Rede...

Magath: "Da dürfen Sie zwei Dinge nicht vermischen. Yakin ist schon fit. Aber vergessen Sie bitte nicht, dass Schweizer Spieler in ihrer Liga grundsätzlich weniger oft hart gefordert werden. In der Bundesliga spielen die Faktoren Physis und Kampfkraft eine wesentlich grössere Rolle, das ist einfach so. Daran muss sich auch Marco Streller erst noch gewöhnen. Beide brauchen deshalb vielleicht etwas mehr Anlaufzeit."

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Transfer von Kasim Nuhu von YB zu Bundesligist Hoffenheim ist fix.
Der Transfer von Kasim Nuhu von YB zu Bundesligist Hoffenheim ist fix.
In Richtung Hoffenheim  Der Wechsel von Abwehrspieler Kasim Nuhu in die Bundesliga ist fix. mehr lesen 
Neuer Job  Urs Fischer ist neuer Trainer des ... mehr lesen
Urs Fischer übernimmt den Trainerjob beim 1. FC Union Berlin.
Abgang aus Berlin  Bayer 04 Leverkusen hat die Verpflichtung von Mitchell Weiser bestätigt. mehr lesen  
Cedroc Brunner verlässt den FC Zürich und wechselt im Sommer zu Arminia Bielefeld.
In Richtung Deutschland  Abwehrspieler Cedric Brunner verlässt ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen 9°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten