Anwalt geht in Revision
Fussballer Breno akzeptiert Urteil nicht
publiziert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 19:36 Uhr
Anwalt von Ex-Bayern-Profi Breno geht in Revision.
Anwalt von Ex-Bayern-Profi Breno geht in Revision.

München - Nach dem Urteil im Prozess wegen schwerer Brandstiftung gegen den brasilianischen Fussballer Breno hat sein Anwalt Revision eingelegt. Ein Münchner Gericht hatte den ehemaligen Profi des FC Bayern München Anfang Juli zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Medienstelle des Oberlandesgerichtes in München bestätigte am Donnerstag den Schritt des Anwalts. Das Landgericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der 22-Jährige in der Nacht zum 20. September 2011 in betrunkenem Zustand Feuer in seiner Villa im Münchner Nobelvorort Grünwald gelegt hatte.

Dabei brannte das Haus nahezu vollständig aus. Dabei entstand ein Schaden von umgerechnet rund 1,2 Millionen Franken. Als Motiv für die Tat nahm das Gericht die Verzweiflung des Fussballers angesichts einer drohenden neuen Operation in Kombination mit starkem Alkoholkonsum an.

Die Staatsanwaltschaft, die fünfeinhalb Jahre Haft gefordert hatte, will derweil nicht gegen das Urteil vorgehen, wie ein Sprecher sagte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der verurteilte Brasilianer Breno tritt heute seinen Dienst als Freigänger bei seinem alten Verein Bayern München an. mehr lesen
Breno kam anfangs 2009 als vielversprechendes Talent zum FC Bayern.
Ein Bild aus alten Tagen - Breno im Bayerndress.
München - Der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) hat die Haftstrafe gegen den ... mehr lesen
Der FC São Paulo hat den in Deutschland wegen schwerer Brandstiftung inhaftierten Breno für drei Jahre unter Vertrag genommen. mehr lesen
Steht Breno bald wieder auf dem Fussballplatz?
Breno
Der ehemalige Bayern-Profi Breno wird wegen schwerer Brandstiftung zu einer ... mehr lesen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Al-Dschasira-Reporter Peter Greste soll den Rest seiner siebenjährigen Haftstrafe in Australien absitzen. (Symbolbild)
Al-Dschasira-Reporter Peter Greste soll den Rest seiner ...
Fortsetzung von Haftstrafe im Heimatland  Kairo - Ägypten schiebt den inhaftierten australischen Al-Dschasira-Reporter Peter Greste in sein Heimatland ab. Greste solle den Rest seiner siebenjährigen Haftstrafe in Australien absitzen. 
Das Urteil wurde scharf kritisiert. (Symbolbild)
Prozess gegen Al-Dschasira-Mitarbeiter wird neu aufgerollt Kairo - Der Prozess gegen gegen drei Mitarbeiter des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira in Ägypten wird ... 1
Keine Protestlager angekündigt  Hongkong - Erstmals seit Wochen haben bei einer Grosskundgebung in Hongkong wieder tausende Menschen für freie Wahlen demonstriert. ...
Die Organisatoren des Marsches rechneten mit bis zu 50'000 Teilnehmern.
Mindestens 30 Demonstranten wurden verhaftet. (Symbolbild)
Erneut Proteste in Hongkong - dutzende Festnahmen Hongkong - Rund drei Wochen nach dem Ende der wichtigsten Protestlager der prodemokratischen Aktivisten in Hongkong hat es ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1552
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
Gabi Hildesheimer ist Geschäftsführerin von Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.
ETH-Zukunftsblog Vertrauen stärken für den Klimaschutz Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten