G-8-Staaten sind sich uneinig über NATO-Rolle in Irak
publiziert: Donnerstag, 10. Jun 2004 / 21:26 Uhr

Sea Island - Innerhalb der NATO schwelt ein Streit um einen Irak-Einsatz. Beim G-8-Gipfel auf Sea Island lehnte Frankreichs Präsident Jacques Chirac den Vorstoss seines US-Kollegen George W. Bush ab, der Allianz eine grössere Rolle zu geben.

Jacques Chirac will den NATO-Einsatz im Irak nicht intensivieren.
Jacques Chirac will den NATO-Einsatz im Irak nicht intensivieren.
1 Meldung im Zusammenhang
Zurückhaltend reagierten auch die Bündnispartner Türkei und Kanada. Bush musste auch bei seiner Initiative zurückstecken, politische Reformen in der arabischen Welt voranzutreiben. Die Staats- und Regierungschefs einigten sich dagegen auf eine Erklärung, die ein partnerschaftliches Angebot an die Staaten des Nahen und Mittleren Osten festschreibt.

Sie soll als Plattform für eine neue Zusammenarbeit zwischen den führenden Industrienationen und Russland sowie der arabischen Welt dienen, heisst es in einer gemeinsamen Erklärung. Viele Staaten der arabischen Welt hatten sich jede Einmischung in ihre inneren Angelegenheiten verbeten.

Die Staats- und Regierungschefs der G-8-Staaten waren mit den politischen Führern aus Afghanistan, Algerien, Bahrein, Jordanien, Tunesien, der Türkei und Jemen sowie dem neuen Ministerpräsidenten des Irak zusammengetroffen. US-Präsident Bush hatte auch die Repräsentanten Saudi-Arabiens und Ägyptens eingeladen, die allerdings nicht erschienen.

Jawar für Demokratie

Zum Abschluss des dreitägigen Treffens will die G-8-Runde nun ihre Hilfe für die ärmsten Staaten der Erde weiter ausbauen. Am Konferenztisch sitzen Staats- und Regierungschefs aus Afrika. Es wird in erster Linie um die Schuldenlast für die ärmsten Länder der Region sowie den Kampf gegen Krankheiten wie Aids und Polio gehen.

Die USA konnten sich nicht damit durchsetzen, schon auf dem Gipfel dem Irak grosszügig die Schulden zu erlassen. Eine Lösung soll nun bis Ende Jahr gefunden werden. Der ölreiche Irak hat Schulden von mehr als 120 Mrd. Dollar.

Der irakische Übergangspräsident Ghasi el Jawar legte beim Gipfel ein klares Bekenntnis zur Demokratie ab. Bei einem Treffen mit Bush sagte Jawar: Wir wollen einen freien, demokratischen und föderalen Irak.

(rp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen ... mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen ... mehr lesen  
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten