Ex-Popstar Gary Glitter aus Haft entlassen
Gary Glitter nach Verhaftung wieder auf freiem Fuss
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 20:32 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Okt 2012 / 16:42 Uhr
Gary Glitter.
Gary Glitter.

London - Im Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauchs-Skandal um den ehemaligen BBC-Moderator Jimmy Savile ist laut Medienberichten der frühere Popstar Gary Glitter vorübergehend festgenommen worden. Am Sonntagabend wurde er auf Kaution bis Dezember auf freien Fuss gesetzt.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
6 Meldungen im Zusammenhang
Der 68-Jährige wurde am Sonntagmorgen gefilmt, wie er sein Zuhause verliess und weggefahren wurde. Die britische Polizei bestätigte, dass sie in Verbindung mit dem sogenannten Savile-Skandal einen Mann um die 60 festgenommen habe, der im Verdacht stehe, Sexualdelikte begangen zu haben.

Die Festnahme Glitters in einer Wohnung im Zentrum von London folgt auf Anschuldigungen eines Opfers von Savile. Die Frau hatte in einem BBC-Bericht vergangene Woche gesagt, sie habe gesehen, wie Glitter in den 70er Jahren mit einem Schulmädchen in Saviles Ankleideraum auf dem BBC-Gelände Sex gehabt habe. Im Raum wären viele Leute gewesen, auch Savile.

Glitter war 1999 wegen Besitzes von Kinderpornos in Grossbritannien zu vier Monaten Haft verurteilt worden. 2006 wurde er in Vietnam zu drei Jahren Haft verurteilt, weil er zwei minderjährige Mädchen missbraucht hatte.

2008 kam Glitter wieder nach Grossbritannien. Der 68-jährige, der mit bürgerlichem Namen Paul Gadd heisst, war in den 70er Jahren mit Hits wie «I Didn't Know I Love You» bekanntgeworden.

Der frühere Moderator und DJ Savile («Top of the Pops»), der vor rund einem Jahr mit 84 Jahren starb, soll unzählige Kinder und junge Frauen sexuell missbraucht und dabei auch seine prominente Stellung beim Sender BBC ausgenutzt haben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der frühere britische Glam-Rocker Gary Glitter ist des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen schuldig gesprochen ... mehr lesen
Herbe Vorwürfe gegen Gary Glitter.
London - Der britische Glam-Rocker ... mehr lesen
London - Auf das Konto des verstorbenen einstigen BBC-Starmoderators ... mehr lesen
Der einstige Moderator soll 450 Opfer missbraucht und genötigt haben.
London - Ein zweiter Verdächtiger im Missbrauchsskandal um den britischen Moderator Jimmy Savile ist wieder frei. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Mann gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
London - In den Ermittlungen gegen den verstorbenen BBC-Starmoderator Jimmy Savile wegen Vorwürfen des Kindesmissbrauchs geht die britische Polizei von 300 möglichen Opfern aus. In einigen Fällen gibt es Hinweise auf weitere Täter, mit denen Savile in Kontakt stand. mehr lesen 
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Noch kann nicht eingeschätzt werden, wo das Kind ins Wasser gebracht wurde. (Symbolbild)
Noch kann nicht eingeschätzt werden, wo das Kind ...
An der schweizerisch-deutschen Grenze  Dogern - Beim Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern an der schweizerisch-deutschen Grenze ist am Mittwoch die Leiche eines frisch geborenen Mädchens angeschwemmt worden. Die Polizei geht davon aus, dass das Kind kurz nach der Geburt umgebracht worden ist. 
Funktionäre verhaftet  Zürich - Zwei Tage vor der Präsidentschaftswahl ist die FIFA ins Visier der Justiz geraten. Mit ...  
Die FIFA rückt ins Visier.
Bundesrat Maurer nimmt am FIFA-Kongress teil Bern/Paris/London - Bundesrat Ueli Maurer wird am Donnerstagabend wie geplant ...
Englischer Verbandschef fordert Rücktritt von Blatter Der Präsident des englischen Fussballverbands (FA), Greg Dyke, ... 1
Blatter trägt die Verantwortung Bern - Am Tag nach der Festnahme von sieben FIFA-Funktionären in Zürich rücken die ...
Ex-FIFA-Vizepräsident stellt sich den Behörden Bern - Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner hat sich am Mittwoch ...
Caracas, Venezuela  Das EDA warnt aktuell vor Reisen nach Venezuela, insbesondere nach Caracas. Die ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    Die... muslimischen Rohingya sind nicht eine friedliche Gruppe wie die Jesiden ... heute 10:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    "Die Flucht der Rohingya vor Verfolgung in ihrer Heimat" CNN berichtete vor einigen Tagen, dass diese Flüchtlinge ein Angebot ... So, 24.05.15 10:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 193
    Witzig... ...dass der Schreibende bei seiner Mobile-Nummer immer noch 8038 Zürich ... Sa, 23.05.15 19:33
  • gerdpost aus berlin 1
    Spendet an kleine Organisationen! Ganz im Ernst: das rote Kreuz ist bei Insidern schon immer für Klotzen ... Sa, 23.05.15 18:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    Dieser... Jihadist dürfte genau so ein "Franzose" sein, wie diejenigen ... Fr, 22.05.15 14:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    Die... Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) umfasst 57 Staaten. ... Fr, 22.05.15 09:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Wie bitte geht der Satz weiter, verehrter zombie? Mi, 20.05.15 23:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3054
    Das... Dubliner Übereinkommen verpflichtet die Mitgliedsstaaten, dass ein ... Mi, 20.05.15 10:14
Der Buschauffeur blieb unverletzt.
Unglücksfälle Kollision mit Linienbus Eine Autofahrerin zog sich bei einem Verkehrsunfall in Seon leichte ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 7°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 5°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 6°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten