Ex-Popstar Gary Glitter aus Haft entlassen
Gary Glitter nach Verhaftung wieder auf freiem Fuss
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 20:32 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Okt 2012 / 16:42 Uhr
Gary Glitter.
Gary Glitter.

London - Im Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauchs-Skandal um den ehemaligen BBC-Moderator Jimmy Savile ist laut Medienberichten der frühere Popstar Gary Glitter vorübergehend festgenommen worden. Am Sonntagabend wurde er auf Kaution bis Dezember auf freien Fuss gesetzt.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
6 Meldungen im Zusammenhang
Der 68-Jährige wurde am Sonntagmorgen gefilmt, wie er sein Zuhause verliess und weggefahren wurde. Die britische Polizei bestätigte, dass sie in Verbindung mit dem sogenannten Savile-Skandal einen Mann um die 60 festgenommen habe, der im Verdacht stehe, Sexualdelikte begangen zu haben.

Die Festnahme Glitters in einer Wohnung im Zentrum von London folgt auf Anschuldigungen eines Opfers von Savile. Die Frau hatte in einem BBC-Bericht vergangene Woche gesagt, sie habe gesehen, wie Glitter in den 70er Jahren mit einem Schulmädchen in Saviles Ankleideraum auf dem BBC-Gelände Sex gehabt habe. Im Raum wären viele Leute gewesen, auch Savile.

Glitter war 1999 wegen Besitzes von Kinderpornos in Grossbritannien zu vier Monaten Haft verurteilt worden. 2006 wurde er in Vietnam zu drei Jahren Haft verurteilt, weil er zwei minderjährige Mädchen missbraucht hatte.

2008 kam Glitter wieder nach Grossbritannien. Der 68-jährige, der mit bürgerlichem Namen Paul Gadd heisst, war in den 70er Jahren mit Hits wie «I Didn't Know I Love You» bekanntgeworden.

Der frühere Moderator und DJ Savile («Top of the Pops»), der vor rund einem Jahr mit 84 Jahren starb, soll unzählige Kinder und junge Frauen sexuell missbraucht und dabei auch seine prominente Stellung beim Sender BBC ausgenutzt haben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der frühere britische Glam-Rocker Gary Glitter ist des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen schuldig gesprochen ... mehr lesen
Herbe Vorwürfe gegen Gary Glitter.
London - Der britische Glam-Rocker ... mehr lesen
London - Auf das Konto des verstorbenen einstigen BBC-Starmoderators ... mehr lesen
Der einstige Moderator soll 450 Opfer missbraucht und genötigt haben.
London - Ein zweiter Verdächtiger im Missbrauchsskandal um den britischen Moderator Jimmy Savile ist wieder frei. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Mann gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
London - In den Ermittlungen gegen den verstorbenen BBC-Starmoderator Jimmy Savile wegen Vorwürfen des Kindesmissbrauchs geht die britische Polizei von 300 möglichen Opfern aus. In einigen Fällen gibt es Hinweise auf weitere Täter, mit denen Savile in Kontakt stand. mehr lesen 
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Drei Polizisten, die mit Knallkörper beworfen wurden, zogen sich Verletzungen am Gehör zu.
Drei Polizisten, die mit Knallkörper beworfen ...
Bekennerschreiben der linksautonomen Szene  Gegen 21.20 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass sich mehrere Dutzend, teilweise vermummte, Personen am Bellevue versammelt hätten und dort Feuerwerk und Knallkörper ablassen würden. 
Jugendlicher Leichtsinn  Zug - Ein 18-Jähriger hat gefährlichen Leichtsinn am Bahnhof Zug fast mit dem Leben bezahlt. Er kletterte in der Nacht auf Donnerstag auf einen ...  
Kein Spielplatz! (Symbolbild)
Die Polizeigewalt in Amerika ist umstritten.
Polizeigewalt verurteilt  New York - Ein New Yorker Polizist, der im November 2014 einen unbewaffneten Afroamerikaner erschossen ...  
US-Polizisten in Cleveland entlassen Chicago - Drei Jahre nach den tödlichen Schüssen auf ein unbewaffnetes schwarzes Paar in Cleveland sind sechs US-Polizisten entlassen ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Die... Unterstützung von Kriminellen, gepaart mit erheblicher Naivität, könnte ... Di, 09.02.16 16:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Helfen "das 25-jährige Opfer einem Mann aus Gambia Unterschlupf gewährt haben ... Sa, 06.02.16 11:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Die... meisten Karnevalsteilnehmer sind mit absoluter Wahrscheinlichkeit ... Do, 04.02.16 18:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Erst,... wenn es die ersten Malariafälle in der westlichen Welt gibt, wird ein ... Mo, 01.02.16 22:54
  • JaSchei aus Winterthur 1
    Verkehrsunfall in Slowenien Vier Tote bei Massenkarambolage mit 70 Fahrzeugen Verstehen nicht warum Belgrad, Serbien bei dieser Nachricht am Anfang ... So, 31.01.16 14:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Die... scharfen Polizeihunde haben offenbar die nötige Wirkung erzielt und die ... Sa, 30.01.16 09:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Liebe Philomena Vielen Dank für Ihren wirklich humanen Beitrag hier, wo es nur so ... Fr, 29.01.16 11:00
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
Die Bergung aus dem Bachbett gestaltete sich als äusserst schwierig.
Unglücksfälle Tragisches Ferienende für deutschen 13-Jährigen Flumserberg SG - Ein 13-jähriger Deutscher ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten