Gauck besucht Hollande in Paris
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 21:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 12:05 Uhr
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck.

Paris - Der deutsche Präsident Joachim Gauck hat am Montagabend seinen Antrittsbesuch bei Frankreichs neuem Staatschef François Hollande absolviert. Auf dem Programm des rund zweistündigen Treffens standen eine Unterredung sowie ein gemeinsames Abendessen im Elyséepalast.

«Die beiden Präsidenten hatten sehr interessante Gespräche», sagte ein Sprecher Gaucks im Anschluss. Es sei um das persönliche Kennenlernen, aber auch um Themen wie die Zukunft Europas und die im Januar bevorstehenden Feiern zum 50-jährigen Bestehen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit gegangen.

Das Treffen mit Gauck galt als weiteres Zeichen für die Bemühungen Hollandes, das Verhältnis zu Berlin zu verbessern. In den zurückliegenden Wahlkampfmonaten hatte der Sozialist wiederholt heftige Kritik an der deutschen Sparpolitik geäussert und war demonstrativ auf Distanz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel gegangen.

Im französischen Präsidentschaftswahlkampf hatte die deutsche Regierungschefin allerdings auch den damaligen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy unterstützt. Sie war erst vergangene Woche zum ersten Mal zu Hollande nach Paris gereist.

Nach seinem Wahlsieg am 6. Mai hatte Hollande zunächst die SPD-Spitzenpolitiker Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück in den Elyséepalast eingeladen.

Kein Konfrontationskurs

In den vergangenen Tagen wurde in Paris immer wieder betont, dass es keinerlei Konfrontationskurs gebe. «Im Gegensatz zu dem, was hier und dort gesagt wird (...), sind die Beziehungen zwischen Berlin und Paris gut», bekräftigte beispielsweise Finanzminister Pierre Moscovici im Gespräch mit der Tageszeitung «Le Figaro».

Ein weiteres Symbol für die engen Verbindungen soll am kommenden Sonntag ein Treffen von Merkel und Hollande in Reims werden. In der dortigen Kathedrale wollen die beiden Spitzenpolitiker den 50. Jahrestag der Aussöhnung beider Staaten würdigen.

Sie mündete am 22. Januar 1963 in der Unterzeichnung des sogenannten Elyséevertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit. Bereits an diesem Dienstag wird der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle in Paris erwartet. Er will dort den 50. Geburtstag des Goethe-Instituts Paris feiern.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Israels Geheimdienstminister Juval Steinitz will die komplette Entmilitarisierung des Gazastreifens.
Israels Geheimdienstminister Juval Steinitz will die komplette ...
Erst nach Zerstörung aller Tunnels will Israel Offensive einstellen  New York - Kein Ende des Blutvergiessens im Nahen Osten: Nach dem Tod von fünf Israelis hat die israelische Armee die palästinensische Zivilbevölkerung in mehreren Vororten von Gaza am Montagabend zur sofortigen Flucht aufgerufen. 
Verbot aufgehoben  Washington - Nach jahrelangem juristischen Streit hat ein US-Bundesrichter jetzt verfügt, dass Bürger in der Hauptstadt Washington ...
Erlaubte Knarre
Titel Forum Teaser
  • royalbobcat aus Sutz 1
    EU Entscheid CH / Kroatien Der Entscheid ist einfach, Bilaterale Verträge kündigen, besser sofort ... gestern 22:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2327
    Viele... Palästinenser sind derart fanatisiert, dass es nicht möglich ist, sie ... gestern 13:37
  • kubra aus Port Arthur 3003
    man darf gespannt sein, wie der gelernte Anwalt Putin reagiert. Es gibt nicht ... gestern 12:42
  • kubra aus Port Arthur 3003
    Immer wieder spannend zu erfahren, in was der Beruf des Anwaltes sich eine ... gestern 12:27
  • kubra aus Port Arthur 3003
    Memen schaffen Hat was. Putin's Russland ist für keinschaf sein Sennentuntschi. Ich ... gestern 12:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 915
    Troll finde ich toll! Aufregung wäre völlig fehl am Platz, es würde das schon lange nicht ... gestern 11:29
  • HeinrichFrei aus Zürich 337
    Wer Frieden will darf kein Kriegsmaterial exportieren Krieg in Syrien, im Irak, in Libyen und jetzt im Gazastreifen. Wir ... So, 27.07.14 21:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2327
    In... Ländern mit einer ordentlichen Regierung und einer funktionierenden ... So, 27.07.14 11:31
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 15°C 25°C bewölkt, Gewitter, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 15°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, starker Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 24°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 18°C 27°C bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten