Prominente Neuzugänge
Gebrüder Samuelsson zu den Unihockey Tigers
publiziert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 10:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 12:04 Uhr
Johan Samuelsson (links) gilt als einer der besten Spieler der Welt.
Johan Samuelsson (links) gilt als einer der besten Spieler der Welt.

Den NLA-Unihockeyanern aus Langnau ist für die kommende Saison ein Transfercoup gelungen. Die Emmentaler verpflichteten das schwedische Brüderpaar Johan (27) und Anton Samuelsson (28) von Granlo BK.

Johan Samuelsson gewann mit Schweden 2012 und 2014 den WM-Titel. Zuletzt war der Stürmer gar Captain der Nationalmannschaft. Nach Kim Nilsson, der bis zum Ende der laufenden Saison noch für die Grasshoppers aufläuft, wird damit auch in der kommenden Saison einer der weltbesten Stürmer in der höchsten höchste Schweizer Liga spielen.

Johan Samuelsson entschied sich nach dem Abstieg mit seinem Heimatverein Granlo zum Wechsel in die Schweiz. Sein älterer Bruder Anton Samuelsson gehört zwar nicht zu den absoluten Topstars der Szene, der Flügel brachte es aber in den letzten zwei Saisons in Schweden in 43 Spielen auf sehr gute 54 Skorerpunkte.

Der dreifache Cupsieger aus Langnau, der noch auf seinen ersten Meistertitel wartet, scheiterte am Wochenende in den Playoff-Viertelfinals an Rychenberg-Winterthur mit 2:4 Siegen.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Luca Graf stösst zum Schweizer Meister.
Luca Graf stösst zum Schweizer Meister.
Drei Neuzugänge  Meister Grasshoppers verstärkt sein Kader für die kommende Saison mit dem Schweizer Nationalverteidiger Luca Graf. mehr lesen 
Leihweise zu Falun  Unihockey-Nationalverteidiger Nicola Bischofberger wechselt von Wiler-Ersigen nach Schweden. mehr lesen  
Neu bei IKS Umea  Die Schweizer Nationalstürmerin Corin Rüttimann wechselt innerhalb Schwedens von Endre zum Titelanwärter IKS Umea. mehr lesen  
Superfinal 2016  Die Unihockey Saison 2015/16 geht mit zwei bombastischen Matches zu Ende. Über 7600 Zuschauer lockte das Superfinal in die Swiss Arena ... mehr lesen  
Unihockey GC gewann das Superfinal gegen Floorball Köniz.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten