Gedenken an Hundeattacke in Oberglatt
publiziert: Donnerstag, 30. Nov 2006 / 18:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 30. Nov 2006 / 19:15 Uhr

Oberglatt - In Oberglatt ZH läuten am Freitagmorgen ab 8.35 Uhr zehn Minuten lang die Kirchenglocken. Damit wird an den Tod des sechsjährigen Knaben gedacht, der vor einem Jahr von drei Pitbulls angegriffen und zu Tode gebissen wurde.

Aufgrund von Emfpehlungen der Schulpsychologin wird auf eine Gedenkfeier verzichtet.
Aufgrund von Emfpehlungen der Schulpsychologin wird auf eine Gedenkfeier verzichtet.
2 Meldungen im Zusammenhang
Eine Gedenkfeier sei nicht vorgesehen, sagte Gemeindepräsident Werner Stähli auf Anfrage. Die Schulpsychologin habe empfohlen, nichts zu machen, damit die Kinder nicht wieder zu fest daran erinnert würden.

Es gebe immer noch Kinder, die psychologisch betreut würden. Ab Frühjahr sollen die Kinder des Kindergartens und der Unterstufe zudem den Umgang mit Hunden trainieren.

Feste Gedenkstätte

Eine feste Gedenkstätte erinnert seit März an den sechsjährigen Knaben. Dieser war am 1. Dezember auf dem Weg zum Kindergarten von drei Pitbulls getötet worden. Die Hunde waren ausgerissen.

Der 42-jährige Hundehalter steht ab 18. Dezember vor Gericht. Auf der Anklagebank sitzen zudem seine 29-jährige Freundin und der 39- jährige Wohnungsinhaber, bei dem das Paar damals mit insgesamt sechs Hunden logierte.

Anklage auf schwere Körperverletzung

Alle drei klagt die Staatsanwaltschaft der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen schweren Körperverletzung an. Für den Hundehalter, der seit dem Unglückstag in Haft sitzt, beantragt die Staatsanwältin eine zweieinhalbjährige Gefängnisstrafe. Zudem fordert sie bedingte Haftstrafen von 14 Monaten für den Wohnungsinhaber, beziehungsweise 16 Monaten für die Frau.

Die blutige Hundeattacke hatte in der ganzen Schweiz eine heftige Diskussion aus über die Gefährlichkeit von Hunden im Allgemeinen und so genannten Kampfhunden im Speziellen ausgelöst und zu Gesetzesänderungen geführt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach der tödlichen Attacke von ... mehr lesen
Die Hunde waren zuvor monatelang eingesperrt gewesen.
Die Hunde wurden noch am selben Tag vom Tierarzt eingeschläfert. (Bild: Archiv)
Oberglatt (ZH) - Ein 6-jähriges Kind ist in Oberglatt ZH von drei American Pitbull Terriers zu Tode gebissen worden. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten