Gefälschte Star-Profile auf Facebook boomen
publiziert: Montag, 23. Feb 2009 / 08:22 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Nov 2009 / 14:42 Uhr

London - Im Social Networking Portal Facebook tauchen immer mehr gefälschte Star-Profile auf. Der Trend nennt sich «Facebooking» und trifft vor allem jene Stars, die gerade besonders populär sind.

Beliebtestes Opfer von Facebooking: Kate Winslet.
Beliebtestes Opfer von Facebooking: Kate Winslet.
3 Meldungen im Zusammenhang
So hat laut Sunday Times die Anzahl der gefälschten Profile von Kate Winslet jene von Britney Spears überholt. Facebook versucht nun, derartige Profile vom Netz zu nehmen, was sich jedoch nicht immer einfach gestaltet.

Facebook beschäftigt zwar eigens Beobachter, die die Authentizität der Profile von Berühmtheiten prüfen sollen, dabei sind ihnen jedoch schon mehrmals Fehler passiert und echte Facebook-Profile versehentlich als Fälschungen vom Netz genommen worden.

Winslet vor Spears und Palin

Von Kate Winslet gibt es derzeit noch immer rund ein Dutzend falscher Profile. Aber auch andere Stars und Berühmtheiten werden bevorzugt das Ziel von Online-Witzbolden. Winslet führt die Liste vor Britney Spears, Sarah Palin und Barack Obama.

Eines von Kate Winslets falschen Profilen hat besondere Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil dessen Schöpfer dort Angelina Jolie als «fettlippige verrückte Kuh» bezeichnet hat. Auf diese Beleidigung hat auch prompt eine falsche Angelina Jolie schlagkräftig geantwortet.

Schadenersatz

Keine der beiden Schauspielerinnen besitzt ein echtes Facebook-Profil. Scherze, wie gefälschte Facebook-Profile, können ihre Macher teuer zu stehen kommen. In einem Fall von Identitätsdiebstahl im letzten Jahr wurden 22'000 Pfund Schadenersatz bezahlt, weil der ehemalige Freund des Opfers ein gefälschtes Profil mit kompromittierenden Falschinformationen online gestellt hat.

Beim Versuch, das Social Networking Portal von solchen irreführenden Fälschungen zu befreien, haben Facebooks Beobachter bereits mehrere authentische Profile von Berühmtheiten vom Netz genommen.

Aus Versehen richtiges Profil gelöscht

So zum Beispiel das Profil der Schauspielerin Lindsay Lohan, deren echtes Facebook-Konto versehentlich geschlossen wurde. Dass die Schauspielerin darüber nicht sehr erfreut war, liess sie die Öffentlichkeit daraufhin durch ihr Profil im Social Networking Portal MySpace wissen.

Auch David Beckhams offizielles Los Angeles Galaxy Facebook-Profil wurde versehentlich von Facebook für eine Fälschung gehalten und geschlossen.

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Man habe Fehler gemacht, räumte Zuckerberg jetzt ein.
Facebook Palo Alto/Hamburg - Das Online-Netzwerk Facebook will nach der massiven ... mehr lesen
Los Angeles - Kate Winslet hat mit ... mehr lesen
Kate Winslet hatte nicht mit dem Gewinn des Oscars gerechnet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 fertiggestellt werden, teilten die beiden US-Technologie-Unternehmen am Donnerstag mit. mehr lesen  
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen  
Veränderungen stehen an  Washington - Eine interne Untersuchung hat nach Angaben von Facebook keinerlei Hinweise auf systematische Nachrichten-Manipulationen in dem sozialen Netzwerk ergeben. Dies schrieb der Leiter der Rechtsabteilung, Colin Stretch. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten