Europarat
Gefängnisse in 22 von 47 Europaratsländern überbelegt
publiziert: Dienstag, 29. Apr 2014 / 20:16 Uhr
Die durchschnittliche Gefangenenquote in den europäischen Ländern lag bei 150 Inhaftierten pro 100'000 Einwohner.
Die durchschnittliche Gefangenenquote in den europäischen Ländern lag bei 150 Inhaftierten pro 100'000 Einwohner.

Strassburg - Diebstahl, Drogendelikte und schwerer Raub: In Europa steckten 2012 rund 1,7 Millionen Menschen hinter Gittern, die meisten von ihnen in mittel- und osteuropäischen Ländern. Ein grosses Problem ist die Überbelegung der Gefängnisse.

2 Meldungen im Zusammenhang
In 22 von 47 Europaratsländern waren die Gefängnisse Ende 2012 überfüllt. Das zeigt die Gefängnisstatistik 2012 des Europarates (SPACE Report), die am Dienstag in Strassburg vorgestellt wurde.

Menschenwürdige Haftbedingungen gehören zu den Grundsätzen der Europäischen Menschenrechtskonvention, die alle 47 Europaratsländer zwischen Island und Russland unterschrieben haben.

Die mittlere Belegungsdichte in den Gefängnissen betrug 98 Häftlinge auf 100 Zellenplätze, ein leichte Verbesserung gegenüber 2011 (99 Häftlinge pro 100 Plätze).

Mit fast 95 Häftlingen pro 100 Plätze lag die Schweiz Ende 2012 unter dem Durchschnitt. Am höchsten war die Überbelegung in Serbien mit 160 Gefangenen auf 100 Zellenplätze, gefolgt von Italien (145), Zypern (140), Ungarn (139) und Belgien (132).

Am 1. September 2012 befanden sich insgesamt 1'737'061 Häftlinge in den Gefängnissen der 47 Europaratsländer. Das sind rund 90'000 weniger als ein Jahr zuvor. In der Schweiz stieg die Zahl der Gefangenen im selben Zeitraum um 7,6 Prozent auf insgesamt 6599.

Die durchschnittliche Gefangenenquote in den europäischen Ländern lag bei 150 Inhaftierten pro 100'000 Einwohner. In der Schweiz lag sie mit 83 Gefangenen markant tiefer.

Der durchschnittliche Anteil der Ausländer an der Gefängnispopulation betrug 21 Prozent. Das ist deutlich niedriger als in der Schweiz, wo die Quote 74,2 Prozent erreichte.

Schwedische Gardinen am teuersten

Den Staat kostete 2012 ein Tag Gefängnisaufenthalt pro Häftling durchschnittlich 103 Euro (126 Franken). Die Spanne reichte vom Minimum von 3 Euro pro Tag in Bulgarien zu einem Maximum von 620 Euro pro Tag in Schweden.

Die häufigsten Straftaten, bei denen Personen im Jahr 2012 festgehalten wurden, waren Diebstahl (20 Prozent) und Verstösse gegen das Arzneimittelgesetz (17 Prozent), sowie Mord und Totschlag (13 Prozent) . Das Durchschnittsalter der Gefängnisinsassen betrug 36 Jahre. Der Anteil der Frauen lag bei 5 Prozent.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vor allem in der Romandie sind die freien Zellen rahr.
Bern - In den Schweizer Gefängnissen gibt es zu wenig Platz. Handlungsbedarf besteht laut einem Bericht kantonaler Strafvollzugsexperten insbesondere im geschlossenen Strafvollzug: Hier ... mehr lesen
Teuer!
"Der durchschnittliche Anteil der Ausländer an der Gefängnispopulation betrug 21 Prozent. Das ist deutlich niedriger als in der Schweiz, wo die Quote 74,2 Prozent erreichte"
Äusserst teure Angelegenheit, auch ohne Sondersettingskosten...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten