Gefahr im Strassenverkehr auch mit Freisprechanlage
publiziert: Samstag, 27. Jun 2009 / 20:44 Uhr

Saarbrücken - Die Reaktionszeiten beim Autofahren werden durch das Handy stark beeinflusst. Das konnten Besucher des Wissenschaftssommers 2009 am Stand des Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) im Selbstversuch an einem Fahrsimulator feststellen.

200 Teilnehmer fuhren zweimal eine Strecke im computersimulierten Strassenverkehr.
200 Teilnehmer fuhren zweimal eine Strecke im computersimulierten Strassenverkehr.
5 Meldungen im Zusammenhang
Jeder der fast 200 Teilnehmer fuhr zweimal eine Strecke im computersimulierten Strassenverkehr. Dabei musste auf plötzlich eintretende Ereignisse reagiert werden - einmal ohne Ablenkung und einmal während eines Telefonats über die Freisprechanlage.

Es wurden Entfernung, Bremszeit und Kollisionsweg ausgewertet und verglichen. Ergebnis: Bei fast jedem verschlechterte sich die Reaktionszeit beim Telefonieren mit dem Handy im Vergleich zur Fahrt ohne Ablenkung.

Überhaupt nicht telefonieren

Hans Jürgen Konopka von der Landesverkehrswacht Saarland resümiert: «Die Reaktionszeit beim Fahren mit dem Handy war durchweg länger, obwohl über eine Freisprechanlage telefoniert wurde. Wir empfehlen, Telefonate während des Fahrens möglichst kurz zu halten.»

Auch Dagmar Wiebusch, Geschäftsführerin des IZMF, rät Telefonate besser vor oder nach der Fahrt zu erledigen: «Der Praxistest des IZMF bestätigt Studienergebnisse aus den USA, bei denen nachgewiesen wurde, dass Telefonate während der Fahrt - auch bei Benutzung der Freisprechanlage - das Fahrverhalten stark beeinträchtigen.»

In der Schweiz ist das Telefonieren nur mit zugelassener Freisprecheinrichtung erlaubt. Sobald der Motor läuft, ist jede andere Benutzung des Handys verboten. Dies gilt auch an roten Ampeln oder im Stau sowie für das Schreiben von SMS oder das Nachschauen einer Nummer.

Wer gegen das Verbot verstösst, muss mit einem Bussgeld von 100 Franken rechnen. Im Ausland kann die verbotene Handynutzung am Steuer aber noch deutlich teurer werden.

(Steffen Herget /teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Keine gute Idee.
Glarus - Genau ein Drittel von 1878 ... mehr lesen 45
Illinois - Die Ablenkung, die ein ... mehr lesen
Telefonieren sollte man nicht beim Strassenüberqueren.
Vor allem zu schnelles Fahren führte zu Unfällen und zu Ausweisentzügen.
Bern - Auf Schweizer Strassen haben im letzten Jahr rund 74'000 Personen ihren Führerausweis abgeben müssen. Das sind 2275 mehr als im Vorjahr. Hauptgründe für den Ausweisentzug waren wie ... mehr lesen
Jacksonville - Jugendliche Autofahrer können künftig automatisch am Versenden ... mehr lesen 3
Versucht ein Jugendlicher während der Autofahrt eine SMS zu versenden, tritt die Blockade in Kraft und auf dem Bildschirm erscheint eine Nachricht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten