Gefechte zwischen Islamisten und Regierung in Somalia
publiziert: Freitag, 8. Dez 2006 / 19:41 Uhr

Mogadischu/Nairobi - Erstmals haben sich islamische Milizen und Soldaten der somalischen Übergangsregierung heftige Gefechte geliefert.

Erstmals gab es Kämpfe zwischen islamischen Milizen und Soldaten der somalischen Übergangsregierung.
Erstmals gab es Kämpfe zwischen islamischen Milizen und Soldaten der somalischen Übergangsregierung.
4 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Kämpfen bei Dinsoor in Zentralsomalia seien mindestens drei Menschen getötet worden, berichteten Augenzeugen. «Dies ist erst der Beginn unseres Kampfes, ich rufe alle Somalier zum Heiligen Krieg auf», sagte Sheikh Sharif Sheikh Ahmed, der Vorsitzende der Union der Islamischen Gerichte.

Der Verteidigungsminister der Übergangsregierung, Salad Ali Jelle, bestätigte die Kämpfe, bestritt aber den Erfolg der islamischen Milizen. «Wir fordern die Islamisten auf, sich zurückzuziehen und die ausländischen Kämpfer nach Hause zu schicken», sagte er.

Am vergangenen Sonntag war es bereits zu kleineren Zusammenstössen zwischen beiden Seiten in Bandiradley nahe der äthiopischen Grenze gekommen. Äthiopien bestreitet die Präsenz von Kampftruppen in Somalia, räumt aber die Entsendung von etwa 200 Militärberatern zur Unterstützung der Übergangsregierung ein.

Die äthiopische Regierung betonte in den vergangenen Wochen immer wieder, dass sie sich im Fall eines Angriffs der islamischen Milizen verteidigen werde. Die Union der Islamischen Gerichte möchte langfristig alle ethnischen Somalier in Somalia, Kenia und Äthiopien in einem neuen Staat vereinen.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mogadischu - Der politische Neuanfang in Somalia lässt weiter auf sich warten. Am Montag wurden zwar neue ... mehr lesen
Sheikh Sharif Ahmed bewirbt sich um eine weitere Amtszeit.
Äthiopien habe die Islamisten angegriffen.
Mogadischu - Angesichts anhaltender Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Islamisten in Somalia wächst die Furcht vor einem Regionalkrieg am Horn von Afrika. Die ... mehr lesen
New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat grünes Licht für die Entsendung einer Friedensmission zur Unterstützung der ... mehr lesen
Der Sicherheitsrat hob auch ein Waffenembargo für Somalia auf.
Islamistische Gegner der Übergangsregierung übernahmen die Verantwortung.
Mogadischu - Bei zwei Selbstmordanschlägen in der somalischen Stadt Baidoa, dem ... mehr lesen
Baschar al-Assad plant die Rückeroberung.
Baschar al-Assad plant die Rückeroberung.
Kämpfe dauern womöglich lange  Damaskus - Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist nach eigenen Worten zur Rückeroberung ganz Syriens entschlossen. Die Kämpfe gegen die Rebellen könnten jedoch «lange» dauern, sagte Assad der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview. 1
Syrische Opposition sieht Einigung auf Feuerpause skeptisch München - Die syrische Opposition hat die in München ...
Schweiz verhandelt mit Assad-Regime Bern - Die Schweiz verhandelt seit drei Jahren direkt mit der Regierung von Syriens ...
Sicherheitskonferenz in München  München - Der russische Regierungschef Dmitri Medwedew hat die Beziehungen zwischen Moskau und Westeuropa als «neuen Kalten Krieg» bezeichnet. «Wir ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Jetzt... markiert A. Merkel erst mal die Chefin. Das schuldet sie doch ihrer ... gestern 12:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Das... gereifte Kriegsverständnis von KSA: viele kleine beherrschbare Kriege, ... gestern 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    islamisten... unterschiedlichster Provenienz haben offensichtlich unnachgiebig bei ... Fr, 12.02.16 19:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Welcome A. Merkel drückt Europa gerade kräftig ihren Refugees welcome-Stempel ... Fr, 12.02.16 17:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Die... sunnitischen Königshäuser wollen weiterhin den Sturz B. al-Assads. Sie ... Fr, 12.02.16 15:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Man... kann nur hoffen, dass nicht auch noch der Libanon und Jordanien zum ... Do, 11.02.16 17:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Geht... der Flüchtlingszustrom so weiter, steht ganz Europa bald vor dem ... Mi, 10.02.16 10:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Frankreichs... Bevölkerung ist durch Einwanderung, speziell in den 50er und 60er ... Mi, 10.02.16 09:47
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 7°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 3°C 9°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 0°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten