Geiselnehmer legt umfassendes Geständnis ab
publiziert: Samstag, 19. Okt 2002 / 19:36 Uhr

Waiblingen - Der Geiselnehmer von Waiblingen hat in seiner ersten Vernehmung ein umfassendes Geständnis abgelegt. Laut einem Polizeisprecher sagte der 16-Jährige, er habe sich erst während der Tat überlegt, ein Lösegeld zu fordern.

Friedensschule Waiblingen
Friedensschule Waiblingen
Der Jugendliche hatte am Freitag mehrere Schüler in seiner Gewalt gehalten und die beiden letzten Geiseln erst am Abend nach mehr als sechs Stunden freigelassen. Die Kinder habe er sich gezielt aus der Gruppe von zehn Schülern und einer Lehrerin ausgesucht.

Nach eigenen Aussagen habe der Jugendliche sich bemüht, die Atmosphäre in dem Computerraum der Friedensschule so angenehm wie möglich zu gestalten, berichtete die Polizei. Der Jugendliche war schon seit Monaten nicht mehr an der Friedensschule im Waiblinger Ortsteil Neustadt unterrichtet worden.

Im Computerkurs sei er aber doch noch ab und zu erschienen. Am Freitag zog er während des Unterrichts eine Waffe. Als Geiseln habe er sich jene Jugendlichen ausgesucht, die ihm auf Grund ihrer persönlichen Verfassung in der Lage schienen, die Situation zu bewältigen, sagte der Polizeisprecher.

Der Geiselnehmer nahm über Handy selbst Kontakt zur Polizei auf, nachdem zuvor bereits freigelassene Schüler die Beamten informiert hatten. Der Täter selbst hatte sich nach eigenen Angaben auf eine längere Geiselnahme eingerichtet, berichtete die Polizei. Er habe vorsorglich Wasser und ein Sanitätspäckchen dabei gehabt.

Der Schulleiter sieht als Motiv für die Tat den Wunsch nach Anerkennung. Der Täter, der als kleines Kind von einer Waiblinger Familie adoptiert wurde, habe in zwei Welten gelebt: In der Realität und in seiner Traumwelt.

Nach Angaben der Schule war der Geiselnehmer nicht von der Schule geflogen. Er habe vielmehr auf Grund eines Wohnsitzwechsels die Schule in Neustadt freiwillig verlassen und sei zuletzt auf eine andere Waiblinger Schule gegangen.

(ps/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Auch das Tabata-Training macht in einer ...
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. mehr lesen  
Publinews Eigentlich ist das Bilder malen sehr einfach. Man muss nur wissen, wie man am besten anfängt. Kinder können am besten malen. Dabei denken diese nicht so viel nach, sondern verlassen ... mehr lesen  
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr ... mehr lesen  
Publinews Unvergessliche Weihnachtsgeschenke  Persönlicher geht's kaum: die schönsten Bilder als einmalige Weihnachtsgeschenke. Für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 19°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten