Geld-Segen aus der Schweiz für den Mobutu-Clan
publiziert: Donnerstag, 16. Jul 2009 / 12:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Jul 2009 / 13:23 Uhr

Bern - Die seit 1997 in der Schweiz blockierten Mobutu-Gelder in der Höhe von 7,7 Millionen Franken sind freigegeben. Das Aussendepartement hat die betroffenen Banken und Parteien informiert. Damit haben die Erben des Ex-Diktators von Zaire Zugriff auf die Gelder.

Die Famlie des Diktators Mobutu erhält nun das Geld, welches Mobutu während seiner Präsidentschaft angereichert hat.
Die Famlie des Diktators Mobutu erhält nun das Geld, welches Mobutu während seiner Präsidentschaft angereichert hat.
1 Meldung im Zusammenhang
Mit dem Entscheid des Bundestrafgerichtes vom vergangenen Dienstag sei die Schweiz gezwungen, die Blockierung aufzuheben, schreibt das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Donnerstag. Es gebe keine andere Möglichkeit.

«Das EDA bedauert diesen Ausgang, nachdem die Gelder während zwölf Jahren blockiert waren und alle möglichen Lösungen ausgelotet wurden», heisst es im Communiqué weiter. Da die Behörden der Demokratischen Republik Kongo, ehemals Zaire, das Verfahren nur ungenügend unterstützt hätten und die Mobutu-Erben sich unflexibel gezeigt hätten, sei es nicht möglich gewesen, eine Einigung zu erzielen.

Fünf Milliarden US-Dollar

Die Tatsache, dass die Mobutu-Gelder nun zurückgegeben werden müssen, bestätige die Notwendigkeit einer Anpassung der Schweizer Gesetzgebung.

Der Bundesrat habe das EDA deshalb im letzten Dezember beauftragt, einen Gesetzesentwurf zur Konfiszierung und Rückerstattung von unrechtmässig erworbenen Geldern von politisch exponierten Persönlichkeiten auszuarbeiten. Dieser Entwurf soll im nächsten Jahr vorliegen.

Mobutu Sese Seko war von 1965 bis 1997 Präsident von Zaire gewesen. Er und seine Entourage sollen sich nach Schätzungen der UNO mit unzähligen Vermögens- und Amtsdelikten ein Privatvermögen von fünf Milliarden US-Dollar gesichert haben. Mobutu starb 1997 im Exil in Marokko. Anschliessend blockierte die Schweiz Vermögenswerte von Mobutu.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Die seit 1997 auf ... mehr lesen
Ex-Diktator Mobutu Sese Seko hat eien Vermögen in der Schweiz angelegt - nun bekommt es der Clan wieder.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 16°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten