Geldwäsche und Spionage: Wirbel in Lugano
publiziert: Freitag, 9. Mai 2003 / 15:01 Uhr

Lugano - Die eigenmächtigen Ermittlungen italienischer Parlamentarier im Tessin haben ein diplomatisches Erdbeben ausgelöst. Der Mann, der die Politiker nach Lugano brachte, wurde wegen Verdachts auf Geldwäscherei verhaftet.

Kurz vor seinem Besuch in der Schweiz gibt es diplomatische Verwirrungen: Italiens Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi.
Kurz vor seinem Besuch in der Schweiz gibt es diplomatische Verwirrungen: Italiens Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi.
Sie wollten ermitteln und sassen schliesslich selbst vor dem Staatsanwalt: Die italienschen Politiker Enrico Nan und Giovanni Kessler, Mitglieder einer parlamentarischen Untersuchungskommission in der Schmiergeldaffäre Telekom Serbia, wollten auf eigene Faust im Tessin Akten einsehen. Sie waren aber in Lugano ohne offiziellen Auftrag unterwegs.

Daraufhin wurden sie unter Präsenz eines Vertreters der Bundesanwaltschaft viereinhalb Stunden lang einvernommen. Begründet wurde diese Befragung mit dem Verdacht auf verbotene Handlungen für einen fremden Staat. Am Donnerstagabend waren sie wieder auf freiem Fuss.

Anstoss für ihre Reise ins Tessin gaben die Aussagen eines Zeugen vor der Untersuchungskommission. Der italienische Financier Igor Marini hatte erklärt, über 55 Millionen Dollar Schmiergelder für den Deal zwischen Telecom Serbia und Telecom Italia gewaschen zu haben. Die Zahlungen seien unter anderem auch an Beamte in der damaligen Regierung Prodi geflossen, schreibt die ansa.

Als Marini erklärte, die Akten seien im Tessin einsehbar, reiste eine Delegation der Untersuchungskommission umgehend in die Schweiz - ohne Rechtshilfegesuch. Marini selbst, der als Privatperson die Akten einsehen wollte, wurde inzwischen mit dem Vorwurf auf Geldwäscherei verhaftet. Dies meldete die italienische Nachrichtenagentur ansa.

In den italienischen Medien war von einem diplomatischen Unfall die Rede, dies wenige Tage vor dem Besuch des italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi in der Schweiz.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 20°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten