Gemäss EU-Statistik sind Schweizer Dienstleistungen am teuersten
publiziert: Dienstag, 15. Jul 2003 / 23:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Jul 2003 / 23:55 Uhr

Luxemburg - Die Dienstleistungen in der Schweiz sind in Europa weitaus die teuersten und übertreffen den EU-Durchschnitt um fast 60 Prozent. Das geht aus einer Erhebung des EU-Statistikamtes Eurostat für das Jahr 2001 hervor.

Schweizer Dienstleistungen sind am teuersten.
Schweizer Dienstleistungen sind am teuersten.
Nach der von Eurostat in Luxemburg vorgelegten Untersuchung liegen die Dienstleistungspreise in der Schweiz um 59 Prozent höher als im Mittel der 15 EU-Staaten. Verglichen wurden die Preise in der EU, den Beitrittsländern - ausgenommen Malta -, den drei Beitrittskandidaten und den Efta-Ländern ohne Liechtenstein.

Im Preisvergleich gefolgt wird die Schweiz von Norwegen, Dänemark, Schweden und Luxemburg, die zwischen 28 und 21 Prozent über dem Schnitt der 15 EU-Länder liegen. Von den Nachbarländern liegen Deutschland um 7 und Frankreich um 3 Prozent darüber; Österreich und Italien untertreffen das Mittel um 1, bzw. 13 Prozent.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ... mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 19°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten