Generalstreik in Belgien
publiziert: Freitag, 7. Okt 2005 / 19:00 Uhr

Brüssel - In Belgien hat der erste landesweite Streik seit zwölf Jahren stattgefunden. Das öffentliche Leben war grösstenteils lahmgelegt, Brüssel zeitweilig vollständig blockiert.

Streikmanifestation der belgischen Gewerkschaften.
Streikmanifestation der belgischen Gewerkschaften.
2 Meldungen im Zusammenhang
Hundertausende folgten dem Streikaufruf der sozialistischen Gewerkschaft FGTB gegen die Pläne der Regierung bei der Reform der Sozialwerke.

Der gesamte Eisenbahnverkehr stand still, massiv beeinträchtigt war auch der regionale und städtische öffentliche Verkehr. Streikposten blockierten zudem einige Autobahnen um die Hauptstadt Brüssel sowie die Zufahrten zu Industriezonen.

Unterschiedliche Beteiligung

Am Protesttag beteiligten sich Angestellte der öffentlichen Hand wie auch von der Privatwirtschaft. Im Hafen von Antwerpen, einem der grössten Europas, lief nichts mehr. In den Auto-Fabriken blieben ebenfalls viele der Arbeit fern.

In Brüssel und anderen Städten öffneten die grossen Supermarktketten gar nicht erst. Die Zulieferungen waren gestört. Bei der Post, in Verwaltungen, Schulen und Spitälern wurde der Streikaufruf unterschiedlich befolgt. Vielerorts gab es zumindest symbolische Aktionen. Kaum beeinträchtigt war der Verkehr am nationalen Flughafen bei Brüssel.

Druck auf Verhandlungen

Die FGTB wollte mit dem Streik Druck auf die laufenden Verhandlungen über eine Finanzreform für die Rentensysteme und über eine Neuregelung der Frühpensionierungen ausüben.

Heftig kritisiert wurde der Streik von Arbeitgeberseite. Premierminister Guy Verhofstadt reagierte gelassen. Er wehrte sich gegen Falschinformationen und zeigte Verständnis für die Sorgen in weiten Teilen der Bevölkerung. Doch ob Streik oder nicht, die Regierung werde ihren Reformkurs beibehalten, Veränderungen seien unabdingbar, betonte Verhofstadt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Belgien war zum zweiten ... mehr lesen
Ministerpräsident Guy Verhofstadt lehnt die Forderung nach Neuverhandlungen ab.
Hunderttausende nahmen an den Protesten teil.
Paris - Mit starken Behinderungen im Berufsverkehr hat am Morgen in Frankreich ein landesweiter Streiktag gegen die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 15°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten