Auf der Suche nach einer verlorenen Generation, Teil 1
Generation C64
publiziert: Montag, 28. Dez 2015 / 19:18 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Dez 2015 / 13:00 Uhr
Der Computer, der das Kinderzimmer revolutionierte.
Der Computer, der das Kinderzimmer revolutionierte.

Als wir jung waren nannten sie uns in coolen Büchern «Generation X», dann «Generation Golf» und heute nur noch irgendwie «Generation Teleboy». Wo steht diese Generation heute, die man ebenso «Generation AIDS», «Generation MTV», «Generation Glasnost» oder «Generation C64» nennen könnte?

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
CommodoreCommodore
Die um 1970 Geborenen sind die Letztgeborenen einer analogen Welt, die es heute nicht mehr gibt. Und die Erstgeborenen einer digitalen Welt, deren Zukunft niemand erahnen konnte.

Dabei fing für unsere Generation alles scheisse an. Kaum in der Pubertät und voller Vorfreude, die neuerlichen Errungenschaften wie Pille und ungezwungenen Sex ausleben zu können, kam anfangs der 80er Jahre der Dampfhammer: AIDS. Mit «Sex als Todesurteil» war der Spass dahin und die Frage «Häsch Aids?» killte auch jede Romantik.

Aber eigentlich war das damals egal, weil wir eh entweder vom Waldsterben ausgelöscht werden oder von einem Super-Gau wie Tschernobyl dahingerafft würden. Grüne Hoffnung gab es nicht, nur verfilzte Zottelbärte, die nach Schafsmist rochen. Dass ihr Umweltschutz-Programm mal Mainstream sein würde, prophezeiten damals nur Musenalp-Träumer.

Wir sind die letzten Zeugen des Kalten Krieges und sahen nicht nur wie Chuck Norris gegen die russische Invasion kämpfte sondern auch wie gewaltfrei die Mauer fiel. Wir sahen «Live Aid» live auf MTV und stöpselten die ersten VHS-Recorder an den TV an. Das war das erste von vielen elektronischen Geräten, die wir über die Jahre kaufen mussten.

Unsere Generation erlebte so viele technologische Entwicklungen wie keine Generation davor. Viele Bekannte btw., die in den 60er Jahren oder noch früher geboren wurden, leisten sich bis heute den Luxus, auf jede Art von moderner Kommunikation zu verzichten. So, als ob sie die alte Welt konservieren wollten und konsequent der sturen Haltung sind, dass das ganze Computerzeugs früher oder später vorbei sein wird.

Aus den analogen Kinder der 70er Jahre wurden digitale Jugendliche der 80er Jahre. Sinnbildlich dafür steht der Commodore C64. Da der 8-Bit-Heimcomputer kein Speichermedium hatte - lediglich ein 64 KB Arbeitsspeicher - mussten wir Videospiele noch mit Datasette laden - um dann ein Programmierbefehl (Load/Run) zu schreiben, damit der Computer das tat, was man wollte.

Obwohl es vereinzelt Grossrechner gab, die einen Taschenrechner antrieben, glaubte zu unserer Kinder- und Jugendzeit niemand an die Zukunft des Computers. Am wenigsten die Pädagogen, die wie alle Kulturpessimisten besser zu wissen glaubten, wie die Zukunft sein wird. Und die sah sicher nicht so aus wie dieser «Brotkasten».

Aber dazu in der nächsten Kolumne mehr.

(Jürg Zentner/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zentner Bungee-Jumping, Free-Climbing, Canyoning, Mountainbike, Freeriding, Base-Jumping, Wakeboarden, etc: Meine Generation erfand tausend Sportarten um ins Gras zu beissen. Statt sie zu verbieten, erklärte man sie zum ... mehr lesen
Collage von Magazinen aus den 90er Jahren.
McDonald's Werbung in den 80er Jahren.
Zentner Die Welt hat sich in den 43 Jahren seit meiner Geburt stark verändert, wandelte sich vom analogen ins digitale Zeitalter. Auch das Essen. Aus Mahlzeiten wurde «Food» und aus dem Tafeln «To Go». mehr lesen
Zentner Jede Generation hat ihre Drogen. Meine Generation ist auf Pille. Ob früher in Form von Ecstasy oder heute Antidepressiva; wir machten aus dem Glück in Pillenform ein Lifestyle. mehr lesen
Die Ecstasy-Hersteller versehen ihre Pillen oft mit geschützten Markenzeichen.
VHS-Klassiker.
Zentner Schlüsselkinder: So nannte man in meiner Kindheit jene Kids, deren Elternteile beide arbeiteten. Sie waren beliebte Spielkameraden, weil sie stets sturmfrei hatten und ganz wichtig, einen VHS-Rekorder. Oder noch ... mehr lesen
Zentner Wir - die Generation um die 1970 Geborenen - wurden verarscht, belogen und betrogen. Die Weltuntergang-Ängste, die geschürt ... mehr lesen 2
Collage des Schreckens.

Commodore

Produkte passend zum Thema
DVD - Hobby & Freizeit
DIGITAL MEMORIES 1 - THE BEST OF COMMODORE 64 - DVD - Hobby & Freizeit
Genre/Thema: Hobby & Freizeit; Foto, Film & Sound - Digital Memories 1 ...
21.-
Merchandise - Untersetzer
COMMODORE C64  RETRO-COASTER SET - 4 UNTERSETZER - Merchandise - Untersetzer
Das Commodore C64 Coaster Set bestehend aus vier gleichen Unterse ...
12.-
Merchandise - Tassen
COMMODORE 64 TASSE - Merchandise - Tassen
Der kultige Commodore 64 als Tasse in Erinnerung gebracht. Waren das n ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Commodore" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Erstaunliche Pfingstrose.
Erstaunliche Pfingstrose.
Das Leben ist zu kurz für lange Kolumnen. So stapeln sich bei mir Ideen für Texte, die ich wohl nie schreiben werde: mehr lesen 
Nichts geht über einen ausgedehnten Spaziergang. Auf dem ältesten Fortbewegungsmittel der Menschheit - den Beinen - wird die Welt zu einer besseren. mehr lesen  
Abendspaziergang.
Wieder mal ist das Leben voller Fragen; 20 an der Zahl. Bei Nr. 12 musste ich weinen. mehr lesen  
Neulich erreichte mich der Ruf des Kirchgangs. Und wie immer fühlte ich mich dabei so schrecklich wie Luzifer persönlich. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Shopping 62 Franken pro Kopf für fair gehandelte Produkte Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. Den ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten