Genf: 1000 deutsche Demonstranten eingetroffen
publiziert: Donnerstag, 29. Mai 2003 / 17:07 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 29. Mai 2003 / 17:42 Uhr

Genf - In Genf ist um 10.40 Uhr ein Sonderzug aus Berlin mit rund 1000 Globalisierungsgegnern eingetroffen. Diese begaben sich daraufhin in Bussen in die Anti-G-8-Camps in Annemasse (F) und Vessy GE.

Hotel Beau Rivage in Ouchy am Genfersee.
Hotel Beau Rivage in Ouchy am Genfersee.
1 Meldung im Zusammenhang
Es herrschte eine entspannte Atmosphäre, als die Demonstranten eintrafen. Der Sonderzug war von der Ani-Globalisierungsbewegung ATTAC Deutschland finanziert worden.

Bereits am frühen Morgen hatte der Sonderzug die deutsch-schweizerische Grenze in Basel passiert. Dort wurden die Demonstranten von mehr als einem Dutzend deutsch-schweizerischer Teams kontrolliert, wie das Grenzwachtkorps Basel mitteilte. Die Ausweiskontrolle habe zügig und mit einem gewissen Verständnis seitens der Demonstranten durchgeführt werden können.

Die Waadtländer Polizei Lausanne hat unterdessen mit der Abriegelung des Quartiers Ouchy in Lausanne begonnen. Bewohnerinnen und Bewohnern wurde ab 12.00 Uhr nur mit einem Badge Durchlass gewährt.

Lausanne-Ouchy liegt teilweise in der roten Zone, wo in den Luxushotels Beau-Rivage Palace, La Résidence und Hôtel Angleterre die Staatschefs von Schwellenländern logieren.

Am Abend wird in Lausanne eine erste Anti-G-8-Kundgebung vom Seeufer bei Bellerive ins Stadtzentrum führen. Erwartet werden schätzungsweise 5000 bis 10 000 Demonstrierende.

Im französischen Annemasse haben derweil Umweltschützer und Globalisierungskritiker einen dreitägigen Gegengipfel eröffnet.

Wir sind gegen die Politik der G-8 und die Natur einer Instanz, die als Direktorium der Welt auftritt, sagte Bernard Pinaud vom französischen Forschungs- und Informationszentrum für Entwicklung (CRID) bei seiner Eröffnungsrede in Annemasse.

An dem Gegengipfel beteiligen sich auch Umweltschutzgruppen wie Greenpeace und die Globalisierungskritiker von Attac. Annemasse liegt rund 40 Kilometer südlich von Evian, dem Tagungsort der G-8-Teilnehmer, am Genfersee.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne/Genf - In Lausanne ... mehr lesen
Lausanne.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 7°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten