BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Genf - ZSC Lions 5:2
Genf erzwingt siebtes Spiel gegen den Meister
publiziert: Dienstag, 8. Apr 2014 / 22:39 Uhr
Genfs Torhüter Tobias Stephan und Daniel Vukovic freuen sich auf das nächste Spiel.
Genfs Torhüter Tobias Stephan und Daniel Vukovic freuen sich auf das nächste Spiel.

Wie bereits in den Playoff-Viertelfinals gegen Lausanne muss der Meister über die volle Distanz von sieben Spielen gehen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Leistung in Genf fiel aus Zürcher Optik enttäuschend aus. Die ZSC Lions bemühten sich zwar um die vorzeitige Entscheidung in der Serie, spielten während der ersten 35 Minuten optisch nicht einmal schlecht, leisteten sich aber dilettantische Fehler. Die führten letztlich zum Genfer Sieg.

Den gravierendsten individuellen Fehler leistete sich der routinierte Kanadier Ryan Shannon. Nach sieben Minuten leitete Shannon mit seinem Querpass direkt zum Genfer Gegenspieler Chris Rivera den Zürcher Untergang ein. Mit einem brillanten Solo um Goalie Lukas Flüeler herum realisierte Rivera aus dem Fehler das Führungstor. Die Genfer nützten die Zürcher Schnitzer entschlossen aus. Das 2:0 fiel bloss 61 Sekunden nach der ersten Pause durch Eliot Berthon. Das 3:0 und 4:0 erzielten Denis Hollenstein (38.) und Juraj Simek (39.) innerhalb von 78 Sekunden mit Tempogegenstössen.

In der Favoritenrolle für das siebente Spiel bleiben dank des Heimvorteils wohl die ZSC Lions. In der Romandie lebt der Traum vom ersten Westschweizer Eishockeymeister seit den grossen Zeiten von Villars und La Chaux-de-Fonds noch mindestens zwei Tage weiter.

Genève-Servette - ZSC Lions 5:2 (1:0, 3:0, 1:2)
Les Vernets. - 7135 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Kurmann, Arm/Küng. - Tore: 8. Rivera 1:0. 22. Berthon (Romy, Hollenstein) 2:0. 38. Hollenstein (Simek) 3:0. 39. Simek (Mercier) 4:0. 52. (51:37) Blindenbacher (Ryan Keller, Geering) 4:1. 53. (52:31) Chris Baltisberger (Bastl, Dan Fritsche) 4:2. 60. (59:40) Marti (Romy) 5:2 (ins leere Tor). - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Lombardi; Wick.

Genève-Servette. Tobias Stephan; Vukovic, Marti; Mercier, Iglesias; Eliot Antonietti, Bezina; Girardin; Roland Gerber, Rivera, Petrell; Jacquemet, Romy, Hollenstein; Daugavins, Lombardi, Picard; Simek, Rod, Almond; Berthon.

ZSC Lions: Flüeler; Stoffel, Bergeron; Seger, McCarthy; Blindenbacher, Geering; Daniel Schnyder; Ryan Keller, Shannon, Wick; Patrik Bärtschi, Cunti, Kenins; Nilsson, Trachsler, Bastl; Dan Fritsche, Senteler, Schäppi; Chris Baltisberger.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Loeffel (verletzt), Stafford, Meunier und Krutow, ZSC Lions ohne Tabacek (alle überzählig). - Timeout Genève-Servette (53.). - Pfostenschüsse: Patrik Bärtschi (56./Latte), Kenins (56.).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Morris Trachsler von den ZSC Lions ... mehr lesen
Morris Trachsler.
Kloten Fans feiern ihre Mannschaft.
Die Kloten Flyers erreichen zum ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm elf Personen fest. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten