Genfer Polizei schnappt Albaner mit 1,75 Kilogramm Heroin
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 22:39 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 23:29 Uhr

Genf - Ein 22-jähriger Albaner ist am späten Montagnachmittag in Pregny-Chambésy (GE) mit 1,755 Kilogramm Heroin verhaftet worden. Die Genfer Polizei kontrollierte den Mann, der einen verdächtigen Sack bei sich trug, in der Nähe einer Bushaltestelle.

Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Der Verdächtige flüchtete, als er realisierte, dass ihn die Polizisten ins Visier genommen hatten. Den Sack habe er fallengelassen und sei in Richtung eines Waldes gerannt, schreibt die Polizei in einer Mitteilung vom Dienstag.

Nach einer kurzen Verfolgung konnten ihn die Polizisten einholen und festnehmen. In der Tasche des Mannes fand die Polizei 161,2 Gramm Heroin. Im Sack, den der Verdächtige in der Nähe der Bushaltestelle weggeworfen hatte, wurden 30 weitere Aluminium-Päckchen mit insgesamt 1,5 Kilogramm Heroin gefunden.

Auf dem Polizeiposten konnte der Verdächtige dank seines biometrischen albanischen Passes identifiziert werden. Ausserdem stellte sich heraus, dass er der Polizei bereits unter einer anderen Identität bekannt war - aber ebenfalls wegen Drogendelikten aus dem Jahre 2011.

Der mutmassliche Täter gab an, dass er die Aluminium-Päckchen mit Heroin von einem Landsmann erhalten habe. Er habe die Beutel in die Nähe der Place des Nations bringen sollen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Saufen bis zum «geht-nicht-mehr» - in der Schweiz wohl nicht mehr so der Trend. (Symbolbild)
Saufen bis zum «geht-nicht-mehr» - in ...
Alkohol  Lausanne - Das Komatrinken kommt bei Jungen offenbar aus der Mode. Auch die Diagnose «Alkoholabhängigkeit» wird weniger oft gestellt. Trotzdem geben Fachleute keine Entwarnung: Noch immer müssen jährlich fast 25'000 Personen wegen Alkoholproblemen ins Spital. 
Der Schweizer Rauschtrinker ist ein junger, gut verdienender Single Bern - Gut ein Fünftel der Bevölkerung trinkt risikoreich Alkohol. Dazu gehört ...
Manchmal ist ein Glas ein Glas zuviel.
Kriminalität  Zug - Im Kanton Zug ist ein Schlag gegen den Heroinhandel gelungen. Polizei und ...
Die Aktion ist das grösste Betäubungsmittelverfahren, das jemals im Kanton Zug durchgeführt wurde.
Bürokratie  Denver - Seit Beginn dieses Jahres ist der Verkauf von Marihuana in Colorado zwar offiziell freigegeben, jedoch führen die vielerorts restriktiven gesetzlichen Auflagen zur Geschäftslancierung dazu, dass viele Kleinunternehmer angesichts der kostspieligen Auflagen kapitulieren.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1524
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten