Nach Schussabgabe
Genfer Staranwalt in Untersuchungshaft
publiziert: Dienstag, 5. Jan 2016 / 13:13 Uhr

Genf - Einer der bekanntesten Anwälte der Westschweiz, Dominique Warluzel, ist in Genf wegen einer Schussabgabe in Untersuchungshaft gesetzt worden. Der 58-Jährige hatte 2013 einen Schlaganfall erlitten und benötigt seither viel Pflege.

1 Meldung im Zusammenhang
Zur Schussabgabe kam es am Samstag im Fünfsterne-Luxushotel La Réserve, das am nördlichen Genferseeufer wenige Kilometer vor der Rhonestadt liegt. Offenbar kam es zu einem Streit zwischen einer Frau und Warluzel, worauf dieser mit einer Pistole einen Schuss abgegeben haben soll.

Die Frau blieb unverletzt. Der frühere Staranwalt wurde wegen versuchter vorsätzlicher Tötung in Untersuchungshaft gesetzt, wie Henri Della Casa, Mediensprecher der Genfer Justizbehörden, am Dienstag der Nachrichtenagentur sda sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «Le Temps».

Das Genfer Zwangs- und Massnahmengericht lehnte eine Haftentlassung wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr ab. Der Anwalt wurde in einem Zellenblock eines Spitals inhaftiert.

Nach Angaben seines Verteidigers Nicholas Antenen gehen die Versionen der Frau und seines beschuldigten Klienten diametral auseinander. Die beiden sollen deshalb schon bald in einer Konfrontationseinvernahme gegenübergestellt werden, sagte Antenen der sda. Dort könne sich Dominique Warluzel verteidigen.

Auf die Bahamas ausgewandert

Der 58-Jährige gehört zu den Genfer Spitzenanwälten und verteidigte Angeklagte in viel beachteten Gerichtsverhandlungen. Er schrieb ein Theaterstück, war Cinéast und zählte französische Schauspieler wie Alain Delon oder Christophe Lambert zu seinen Freunden.

Er war beim Westschweizer Fernsehen RTS bei mehreren Sendungen beteiligt und kurzzeitig auch als Präsident des Servette Football Club tätig. Vor zehn Jahren verlieh ihm Frankreich den Verdienstorden der Ehrenlegion.

Dominique Warluzel verliess 2011 die Schweiz, um sich auf den Bahamas niederzulassen. Dort erlitt er 2013 einen schweren Schlaganfall und entrann nur dank mehreren Operationen dem Tod. Sein Kampf zurück in das Leben wurde medial stark beachtet.

So war er Ende Oktober auf dem Titel der «L'illustré», und das RTS strahlte eine Dokumentation über seine Rehabilitation aus. Seit dem Schlaganfall kämpfte er mit Jähzorn und gab damals der «L'illustré» an, dass es manchmal zu verbalen Entgleisungen oder gar zu «unkontrolliertem Verhalten» komme.

(jz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Der frühere Genfer Anwalt Dominique Warluzel hat am Montag einen Antrag auf Entlassung aus der Untersuchungshaft ... mehr lesen
Dominique Warluzel.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. mehr lesen  
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ... mehr lesen  
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Mörder flieht aus psychiatrischer Klinik Aarau - Ein verurteilter Mörder ist in der Nacht auf Samstag aus der psychiatrischen Klinik Königsfelden in ...
Die Polizei sei «umgehend» über die Entweichung orientiert worden. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten