Genfer Prügelschüler vor Gericht abgeblitzt
Genfer Verwaltungsgericht bestätigt Disziplinarmassnahmen
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 21:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 21:59 Uhr
Die beiden Schüler können jetzt noch vor das Bundesgericht ziehen.
Die beiden Schüler können jetzt noch vor das Bundesgericht ziehen.

Bern - Das Genfer Verwaltungsgericht hat die disziplinarische Bestrafung von drei Schülern bestätigt, die letzten November während einer Schulreise in Rom einen Kellner zusammengeschlagen und bestohlen hatten. Zwei der Täter hatten gegen Massnahmen Beschwerde eingereicht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der kantonale Disziplinarrat hatte zwei der Schüler für je sechs Wochen von der Schule ausgeschlossen, den dritten für die Zeit bis Ende des Schuljahres. Dieser sowie einer der beiden anderen erhoben dagegen Beschwerde.

Wie das Genfer Erziehungsdepartement am Dienstag mitteilte, hat das Verwaltungsgericht mit seinem Entscheid die Rechtmässigkeit der Strafen sowie die Kompetenz des Disziplinarrats bekräftigt, undiszipliniertes Verhalten von Schülern zu sanktionieren.

Die beiden Schüler können den Entscheid des Verwaltungsgerichts vor das Bundesgericht ziehen. Der Haupttäter war zusammen mit einem Mittäter bereits in Italien zu einer 20-monatigen, bedingten Gefängnisstrafe sowie zu einer Busse von 400 Euro verurteilt worden.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom/Genf - Zwei Genfer Schüler, die auf einer Schulreise in Rom einen Kellner ... mehr lesen
Die drei Schüler der Handelsschule André-Chavanne in Genf wurden für schuldig befunden.
Beiden Taten ging ein Alkoholexzess voraus.
Drei junge Genfer zwischen 17 und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Lugano 8°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten