Gentests im Internet sind ungenügend
publiziert: Mittwoch, 2. Dez 2009 / 14:06 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Dez 2009 / 14:24 Uhr

Bern - Experten raten ab von Gentests, die im Internet angeboten werden. Diese erfüllten die in der Schweiz geltenden Anforderungen hinsichtlich Qualität und Datenschutz nicht.

Gentest, die im Internet angeboten werden, genügen oftmals nicht den Schweizer Anforderungen.
Gentest, die im Internet angeboten werden, genügen oftmals nicht den Schweizer Anforderungen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Bundesamt für Gesundheit
Mehr Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Gesundheit.
bag.admin.ch

Mehrere ausländische Firmen bieten über das Internet Analysen des Erbgutes an, wie die Expertenkommission für genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMEK) in einer Medienmitteilung schreibt. Sie versprechen, auf der Basis einer Speichelprobe Informationen über verschiedene Krankheitsrisiken zu liefern, etwa zu Bluthochdruck, Diabetes und Herzinfarkt.

Die GUMEK kritisiert, dass der Test nicht mit einer ärztlichen Beratung verbunden ist. Je nach Ergebnis könne die Analyse für die getestete Person und ihre Angehörigen tiefgreifende Folgen haben. Sie sei zudem wenig aussagekräftig. Es brauche Fachkenntnis, das Ergebnis zu interpretieren und einzuordnen, schreibt die Kommission.

Risiken beim Datenschutz

Risiken sieht sie auch beim Datenschutz und bei der künftigen Verwendung der Speichelprobe durch die ausländische Firma. Der Einsender habe zum Beispiel keine Garantie, dass sein Erbgut nur auf die angefragten Risiken untersucht und später nicht noch für andere Tests benutzt werde. Besonders problematisch seien Internet-Gentests bei Kindern.

Um über diese Risiken aufzuklären, hat die GUMEK in Zusammenarbeit mit dem Ärzteverband FMH, Pharmasuisse und weiteren Experten ein Merkblatt zum Thema erarbeitet. Dieses ist auf der Webseite des Bundesgesundheitsamtes abrufbar und in Apotheken und Arztpraxen erhältlich.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Zwei Jahre nach der ... mehr lesen
Menschenrechtsorganisationen begrüssen den Verzicht auf Gentests. (Symbolbild)
Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. (Archivbild)
Berlin - In Deutschland gelten künftig strikte Auflagen für Gentests bei Menschen. Der Bundestag beschloss ein Gesetz, auf das sich die schwarz-rote Koalition nach langwierigen Debatten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren ... mehr lesen
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten