Gerber gegen Tschechien wieder dabei
publiziert: Donnerstag, 8. Mai 2008 / 16:47 Uhr

Wieder mit Martin Gerber im Tor, aber ohne Stürmer Roman Wick (Hirnerschütterung), tritt die Schweiz in der Nacht auf Freitag (Spielbeginn um 01.00 Uhr MESZ) gegen Tschechien an.

Ralph Krueger setzt wieder auf Martin Gerber.
Ralph Krueger setzt wieder auf Martin Gerber.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Ausfall von Roman Wick nach der unschönen Attacke des Schweden Niclas Wallin reist eine der gefährlichsten Schweizer Linien (Wick-Ambühl-Bärtschi) auseinander. In personelle Not gerät das Schweizer Team aber nicht.

Romano Lemm, der die ersten zwei Spiele nicht eingesetzt wurde, fügte sich bereits gegen Schweden gut ins Team ein, ausserdem kann Ralph Krueger nun auch Peter Guggisberg und Mathias Seger einsetzen. Für die Zwischenrunde konnten zwei Spieler nachgemeldet werden.

Gefährliche Träume?

Die Tschechen feierten bislang an der WM souveräne Siege gegen Italien und Frankreich, verloren aber gegen Russland nach grossem Kampf mit 4:5 nach Verlängerung. Auch die Schweizer wollen die Tschechen in Bedrängnis bringen.

«Es ist gefährlich, jetzt mit Träumen zu beginnen», sagte Krueger. «Wir nehmen weiter Spiel für Spiel. Auch gegen Tschechien liegen für uns Punkte im Bereich des Möglichen. Aber es wird sicher schwierig, die Leistung des Schweden-Spiels nur einen Tag später zu wiederholen.»

Tschechen mit NHL-Blöcken

Die Tschechen bestritten die WM-Vorrunde mit 14 NHL-Spielern. Am Mittwoch stiessen auch noch Michal Rozsival und Tomas Plekanec zur Equipe, womit die NHL mehr als drei Blöcke stellt. Aus jener Mannschaft, die im April während der WM-Vorbereitung zweimal in der Schweiz gastierte (und in Zuchwil 3:4 verlor), ist bei den Tschechen bloss noch eine Sturmlinie mit von der Partie.

Wie gegen Schweden vermochte die Schweiz unter Ralph Krueger auch Tschechien an einer WM noch nie zu bezwingen. Beim letzten wichtigen Spiel gegen die Osteuropäer triumphierten indessen die Schweizer: An den Olympischen Spielen 2006 in Turin bezwangen die Krueger-Boys die Tschechen 3:2.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Roman Wick dürfte die WM in ... mehr lesen
Eine Hirnerschütterung hat im Normalfall mindestens eine Pause von einer Woche zur Folge.
Erster Sieg im 20. Duell zwischen der Schweiz und Schweden in der Ära Krueger: ... mehr lesen
Torhüter Stefan Liv gegen Thierry Paterlini.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten