Rad
Gericht weist Armstrongs Klage gegen USADA ab
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 08:06 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 21:44 Uhr
Lance Armstrong
Lance Armstrong

Ein Amtsgericht in New York weist die Klage von Lance Armstrong gegen die amerikanische Anti Doping-Agentur USADA zurück.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Lance ArmstrongLance Armstrong
«Dieses Gericht wird Armstrongs Wunsch nach Publicity und Selbstverherrlichung nicht genehmigen», begründete Richter Sam Sparks seinen Entscheid. Der Jurist hatte vor allem die Länge des 80-seitigen Antrags von Armstrong kritisiert. Armstrong hat die Chance, seine Klage zu überarbeiten und erneut einzureichen. Der Texaner hoffte, durch seine Klage bis Samstag eine einstweilige Verfügung gegen die USADA durchsetzen zu können.

Die USADA hatte den 40-Jährigen vor wenigen Wochen des Dopings beschuldigt und darauf verwiesen, mindestens zehn ehemalige Teammitglieder von Armstrong zu haben, die gegen den siebenfachen Tour-de-France-Sieger aussagen würden. Zudem sei die Agentur im Besitz von Blutproben Armstrongs aus den Jahren 2009 und 2010, die «völlig übereinstimmend» mit Doping sind.

Der 2011 vom Radsport zurückgetretene Armstrong hatte die Einnahmen unerlaubter Mittel stets bestritten und betont, dass er in seiner Karriere mehr als 500 Doping-Proben abgegeben habe und nie auffällig geworden sei.

Drei frühere enge Mitarbeiter von Lance Armstrong (USA) im US-Postal-Team sind von der US-Anti-Doping-Agentur mittlerweile lebenslang gesperrt worden. Es handelt sich dabei um Teamarzt Luis Garcia del Moral, den Mediziner Michele Ferrari sowie Betreuer Jose «Pepe» Marti. Ihnen wird der Besitz, der Handel und die Verteilung von Dopingsubstanzen wie EPO, Steroiden, Wachstumshormonen sowie von Verschleierungsmitteln zwischen 1999 und 2007 zur Last gelegt.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lance Armstrong will nicht mehr. Der Rekordsieger der Tour de France verzichtet auf weitere Einsprüche gegen die ... mehr lesen
Lance Armstrong will sich nicht mehr wehren: «Es reicht.»
Die USADA hatte Lance Armstrong im Juni formal des Dopings angeklagt.
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur (USADA) hält an ihren ... mehr lesen
Der siebenfache Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong reicht wie erwartet eine zweite Klage gegen die amerikanische ... mehr lesen
Lance Armstrong müsste am Samstag auf die von der USADA erbrachten Dopingvorwürfe reagieren. (Archivbild)
Dass Armstrong nicht gedopt war, glaubt jetzt sowieso niemand mehr.
Drei frühere enge Mitarbeiter von ... mehr lesen
In der Doping-Affäre um Lance Armstrong haben laut einer holländischen Zeitung vier aktuelle Fahrer der Tour de France und ein ... mehr lesen
George Hincapie. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gegen den ehemaligen US-Radprofi Lance Armstrong gibt es neue Doping-Vorwürfe. mehr lesen
Lance Armstrong bestreitet die Vorwürfe. (Archivbild)

Lance Armstrong

DVD zur amerikanischen Radfahrerlegende
DVD - Sport: Cycling/Mountain Biking
ROAD TO PARIS - DVD - Sport: Cycling/Mountain Biking
Actors: Lance Armstrong - Genre/Thema: Sport: Cycling/Mountain Biking ...
43.-
Nach weiteren Produkten zu "Lance Armstrong" suchen
Greg van Avermaet soll in Verbindung mit Dopingarzt Mertens gestanden sein.
Greg van Avermaet soll in Verbindung mit Dopingarzt Mertens gestanden ...
In Dopingsache verwickelt  Die belgische Staatsanwaltschaft fordert eine zweijährige Sperre sowie eine hohe Busse gegen Greg van Avermaet, weil er in Verbindung mit dem belgischen Dopingarzt Dr. Chris Mertens gestanden haben soll. 
Trainingskontrolle entzogen  Simon Magakwe, der als erster Südafrikaner im April 2014 die 100 Meter unter zehn Sekunden gelaufen war (9,98), wurde bis zum 22. Dezember 2016 ...  
Magakwe kann erst im Dezember kommenden Jahres wieder antreten.
Zum dritten Mal hintereinander schloss Antidoping Schweiz die Jahresrechnung mit einem Defizit ab (13'610 Franken). (Symbolbild)
4085 Dopingkontrollen in der Schweiz  Antidoping Schweiz hat im vergangenen Jahr sämtliche Jahresziele erreicht. 2014 wurden in der Schweiz ...  
Bis Ende 2016  Der französische Formel-E-Pilot Franck Montagny wurde vom Weltverband FIA wegen eines Dopingvergehens bis am 23. Dezember 2016 gesperrt.  
Franck Montagny. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • thomy aus Bern 4232
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 18:02
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 14:17
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 4°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 5°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 4°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 5°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 6°C 20°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 10°C 23°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten