Gerichts-Fall Sabo ist abgeschlossen
publiziert: Mittwoch, 7. Nov 2007 / 14:13 Uhr

Liestal - Der Landeskirchenrat der Römisch-katholischen Kirche Baselland verzichtet im Fall Sabo auf einen Gang ans Bundesgericht. Nach dem Urteil des Baselbieter Kantonsgerichts vom September will er andere Wege finden, um zu einer Lösung zu kommen.

Die Kirchgemeinde Röschenz muss den Pfarrer Franz Sabo nicht entlassen.
Die Kirchgemeinde Röschenz muss den Pfarrer Franz Sabo nicht entlassen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Das Kantonsgericht hatte am 5. September entschieden, dass die Kirchgemeinde Röschenz den aufmüpfigen Priester Franz Sabo nicht entlassen müsse. Nach «eingehender Prüfung der Sach- und Rechtslage» verzichte der Landeskirchenrat nun auf einen Weiterzug, teilte er mit.

Durch das Urteil sehe sich der Landeskirchenrat in wesentlichen Punkten bestätigt, er bemängle aber auch Widersprüche. So zeige das Kantonsgericht entgegen den Erwartungen keinen Weg auf, wie in dem Fall vorgegangen werden müsste.

Auf «aktenwidrigen Überlegungen und selektiver Beurteilung von Fakten» beruht für den Landeskirchenrat zudem die Folgerung, Bischof Kurt Koch habe seine Gespräche mit Sabo nicht entscheidungsoffen geführt. Das Bundesgericht sei aber weitegehend an die Feststellungen der Vorinstanz gebunden, so dass eine Anfechtung wenig Sinn mache.

Alternative Lösung gesucht

Ein weiteres Verfahren würde zudem erneut viel Zeit und Geld beanspruchen, hält die Exekutive der Baselbieter Römisch-Katholiken fest. Der Landeskirchenrat wolle andere Wege suchen, um «in der verfahrenen Situation zu einer Lösung zu kommen», und habe mit den Beteiligten bereits erste Gespräche geführt.

Ein Weiterzug wäre grundsätzlich noch durch das Bistum Basel möglich. Die Frist läuft bis Freitag.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Der Basler Bischof Kurt ... mehr lesen
Bischof Kurt Koch hat Franz Sabo, Priester von Röschenz BL, zu einem Gespräch eingeladen.
Bern - Bischof Kurt Koch übt harsche Kritik am Urteil des Kantonsgerichts Baselland im Fall Sabo: Es sei von vornherein festgestanden, wie das Urteil zu lauten habe. Koch weist das Urteil zurück, zieht es aber nicht ans Bundesgericht weiter. mehr lesen 
Liestal - Im Fall Sabo ist vor dem ... mehr lesen
Die Kirchgemeinde Röschenz zog gegen das Bistum vor Gericht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten