Verfahren zu Schlafzimmerraub eingestellt
Gerlafinger Schlafzimmerraub bleibt ungeklärt
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 11:20 Uhr
Der heute 42-jährige Kosovare galt als einer der Anführer der Schlafzimmerräuber-Bande, die zu Beginn der 90er-Jahre im Mittelland nachts in Wohnungen einstieg, ihre Opfer misshandelte und ausraubte.
Der heute 42-jährige Kosovare galt als einer der Anführer der Schlafzimmerräuber-Bande, die zu Beginn der 90er-Jahre im Mittelland nachts in Wohnungen einstieg, ihre Opfer misshandelte und ausraubte.

Solothurn - Die Solothurner Staatsanwaltschaft hat die Strafuntersuchung wegen Mordes gegen einen 42-jährigen Mann eingestellt. Er war verdächtigt worden, 1992 in Gerlafingen SO bei einem Raubüberfall eine 81-jährige Frau getötet zu haben.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Verdacht auf eine Beteiligung am Raubüberfall und am Tötungsdelikt habe sich nicht erhärten lassen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Auch mit «modernster Technik» hätten die «spärlich vorhandenen Spuren» keine Hinweise auf die Anwesenheit des Mannes zutage gefördert.

Der heute 42-jährige Kosovare galt als einer der Anführer der Schlafzimmerräuber-Bande, die zu Beginn der 90er-Jahre im Mittelland nachts in Wohnungen einstieg, ihre Opfer misshandelte und ausraubte.

Der Mann war bereits 1995 in Abwesenheit zu einer langjährigen Zuchthausstrafe verurteilt worden. Das Urteil wurde aber nie rechtskräftig.

Im Frühjahr 2010 war das Verfahren in verschiedenen Punkten wegen Verjährung eingestellt worden. Die Ermittlungen zum tödlichen Raubüberfall in Gerlafingen SO wurden aber weitergeführt - auch weil ein Angehöriger der getöteten Frau eine Anzeige wegen Mordes gegen den Verdächtigen eingereicht hatte.

Zurzeit befindet sich der Kosovare gestützt auf ein Gerichtsurteil des Kantons Thurgau wegen anderer Straftaten im Strafvollzug. Nach Verbüssung der Strafe wird er aus der Schweiz ausgewiesen.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dietikon ZH - Im Prozess gegen drei Schlafzimmerräuber haben die ... mehr lesen
Die drei Angeklagten hatten im Frühjahr 2010 in Schlieren, Opfikon und Uster vier Überfälle begangen. (Symbolbild)
Der Staatsanwalt forderte bis zu 16 Jahren Haft.
Dietikon - Am Dienstag hat am Bezirksgericht Dietikon der Prozess gegen drei Schlafzimmerräuber begonnen. Das Trio hatte Anfang 2010 in verschiedenen Zürcher Ortschaften schlafende ... mehr lesen 1
Solothurn - Der Fall des «Schlafzimmerraubes» von 1992 in Gerlafingen SO wird ... mehr lesen
Der Tatverdächtige hat möglicherweise doch vorsätzlich gehandelt.
Gegen den heute 39-jährigen «Schlafzimmerräuber» wurde nie Anklage erhoben.
Gerlafingen SO - Ein Angehöriger ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten