Cross Country
Gesamtweltcupsiege für Schurter und Neff
publiziert: Sonntag, 23. Aug 2015 / 20:23 Uhr
Nino Schurter präsentiert sich in ausgezeichneter Form. (Archivbild)
Nino Schurter präsentiert sich in ausgezeichneter Form. (Archivbild)

Nino Schurter und Jolanda Neff sorgen im Mountainbike-Weltcup für eine Premiere. Erstmals gewinnt die Schweiz sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Gesamtwertung im Cross Country.

Nino Schurter präsentiert sich vor dem Saison-Highlight, dem WM-Rennen am 5. September in Andorra, in ausgezeichneter Form. Der 29-Jährige gewann anlässlich des Weltcup-Finals im Val di Sole (It) das dritte Rennen in Folge auf höchster Stufe. Zuvor hatte er Anfang August zweimal in Nordamerika die Oberhand behalten. Im Trentino setzte sich Schurter letztlich mit fünf Sekunden Vorsprung gegenüber dem französischen Weltmeister Julien Absalon durch. Mit dem Aargauer Florian Vogel auf Platz 3 stand ein weiterer Schweizer auf dem Podest.

In keinem der sechs Weltcup-Rennen war Schurter heuer schlechter als Zweiter. Dergestalt gewann er überlegen zum vierten Mal nach 2010, 2012 und 2013 den Gesamtweltcup. Im Trentino hätte ihm gar ein 23. Rang für den Triumph in der Overall-Wertung gereicht. Mit nun 17 Weltcup-Siegen egalisierte Schurter die Marke seines Teamchefs Thomas Frischknecht.

Auch Neff erneut erfolgreich

Erstmals seit 1991 kommen damit beide Gesamtweltcup-Sieger im Cross Country aus dem gleichen Land. Bei den Frauen triumphierte nämlich die St. Gallerin Jolanda Neff zum zweiten Mal de suite. Im letzten Rennen resultierte für die 22-Jährige Platz 2.

Wie für Schurter geriet auch für Neff der Gesamtweltcupsieg im Val di Sole erwartungsgemäss nie in Gefahr. Ihre Konkurrentin Gunn-Rita Dahle-Flesja war nach einer Lebensmittelvergiftung nicht in Bestform ins Rennen gegangen. In der zweiten Runde schied die norwegische Altmeisterin nach einem Lenkerbruch gar vorzeitig aus. Selbst wenn Dahle-Flesja siegreich gewesen wäre, hätte Neff für die erfolgreiche Titelverteidigung bereits ein 23. Rang genügt. Den vierten Saisonsieg verpasste die Fahrerin vom Team Stöckli letztlich um 57 Sekunden. Erstmals überhaupt im Weltcup stand die 31-jährige Dänin Annika Langvad, die vor acht Tagen in Colorado das 100-Meilen-Rennen von Leadville gewonnen hatte, zuoberst auf dem Podest.

Etwas mehr als eine Woche vor Beginn der Weltmeisterschaften in Andorra darf Neff auf eine äusserst erfolgreiche Weltcup-Saison zurückblicken, stand sie doch in fünf von sechs Rennen auf dem Podest. Dreimal - in Nove Mesto (Tsch), Albstadt (De) und Mont-Sainte-Anne (Ka) - war sie siegreich.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für die 23-jährige Jolanda Neff war es der siebente Sieg im Weltcup. (Archivbild)
Für die 23-jährige Jolanda Neff war es der siebente Sieg im Weltcup. ...
25 Sekunden Catharine Pendrel  Jolanda Neff meldet sich nach überstandener Viruserkrankung beim Mountainbike-Weltcup im französischen La Bresse erfolgreich zurück und gewinnt 25 Sekunden vor der Französin Catharine Pendrel. mehr lesen 
Mountainbike-Weltcup  Nino Schurter feiert beim Mountainbike-Weltcup in Albstadt den zweiten Sieg im zweiten Rennen der ... mehr lesen  
Zweitbester Schweizer war Lars Forster als Fünfter.
Als Sechste im Mountainbike-Weltcup in Albstadt (D) war die Nidwaldnerin Alessandra Keller die beste Schweizerin. (Symbolbild)
Als beste Schweizerin beim Weltcup in Deutschland  Die 20-jährige Nidwaldnerin Alessandra Keller realisiert in Albstadt mit Platz 6 ihr bisher bestes Resultat im Mountainbike-Weltcup. Jolanda Neff ... mehr lesen  
Mountainbike  Jolanda Neff verteidigt ihren Titel an ... mehr lesen
Um Rennhälfte schüttelte Jolanda Neff ihre letzte Begleiterin ab, in der Folge baute sie ihre Reserve sukzessive aus. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee stark bewölkt
Basel 4°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
St. Gallen 1°C 4°C bewölkt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Bern 3°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Genf 3°C 6°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
Lugano 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=164&lang=de