Gesperrte Alpenpässe nach dem ersten Wintergruss
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 23:04 Uhr
Sogar auf dem Säntis hat es geschneit. (Symbolbild)
Sogar auf dem Säntis hat es geschneit. (Symbolbild)

Bern - Mehrere Schweizer Alpenpässe sind am Freitagabend wegen Schneefalls aus Sicherheitsgründen gesperrt worden, darunter der Gotthard, der Grimsel- und der Furka-Pass. Die Gotthard-Passstrasse zwischen Göschenen UR und Airolo TI wurde um 20 Uhr gesperrt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Dasselbe gilt für den Grimselpass zwischen Guttannen BE und Gletsch VS, die Furka zwischen dem Oberwallis und dem Urserental im Kanton Uri sowie für den Sustenpass zwischen dem Urnerland und dem Berner Oberland, wie der Touring-Club Schweiz (TCS) auf seiner Webseite mitteilte.

Lediglich über Nacht geschlossen wurde der Livigno-Pass im Süden des Kantons Graubünden. Die Sperre sollte von 22 Uhr bis um 6 Uhr am Samstag dauern.

Am Freitag schneite es bis auf rund 2000 Meter, wie Daniel Gerstgrasser, Meteorologe bei MeteoSchweiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Auf dem 2500 Meter hohen Säntis waren bis am Freitagabend rund 16 Zentimeter Schnee gefallen. Eine frische Schneehaube dürften am Samstag etliche Alpengipfel tragen.

Denn in der Nacht erwartete MeteoSchweiz nach Angaben von Gerstgrasser Schnee bis rund 1700 bis 1800 Meter über Meer. Lokal könne es auch auf 1400 Meter schneien. Dass der Winter Ende August zum ersten Mal grüsst, sei nicht ungewöhnlich.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In den letzten 48 Stunden hat es vor allem entlang der Alpen stark geregnet. Örtlich fielen insgesamt über 100 Liter pro ... mehr lesen
Mehrere Passstrassen sind gesperrt. (Symbolbild)
Bern - Nach den heftigen Regenfällen vom Wochenende mussten die Alpenpässe Susten, Furka, Grimsel und Nufenen am ... mehr lesen
Mehrere Alpenpässe nach heftigen Regenfällen gesperrt.
Eine Kaltfront beschehrt der Schweiz bereits dcen ersten Schnee.
Bern - Der Winter hat in den Alpen schon am Sonntag Einzug gehalten. In der ... mehr lesen
Jährlich versuchen hunderte Bergsteiger aus aller Welt den strapaziösen Aufstieg auf den Gipfel des mit 8848 Meter höchsten Berges der Erde.
Jährlich versuchen hunderte Bergsteiger ...
Nach Evererst-Lawinenunglück  Kathmandu - Nach dem schweren Lawinenunglück am Mount Evererst haben die Rettungskräfte keine Hoffnung mehr auf Überlebende. «Es ist ausgeschlossen, dass wir die vier vermissten Männer lebend finden», sagte am Samstag ein Vertreter des Tourismusministeriums in Kathmandu, Dipendra Paudel. 
Lawine am Mount Everest - Mind. 12 Sherpas tot Kathmandu - Beim bislang schlimmsten Unglück am höchsten Berg der Welt sind am Freitag mindestens zwölf ...
Die Lawine hat sich angeblich gegen 06.45 Uhr gelöst.(Symbolbild)
Fünf Häuser verschüttet  Duschanbe - Beim Abgang einer mächtigen Schlammlawine in Tadschikistan sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, davon sieben Kinder. Schmelzwasser hat in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik Geröll mitgerissen, das dann fünf Häuser verschüttet hat.  
Schnee fällt bis ins Flachland  Bern - In der Nacht auf Sonntag ist vielerorts der Winter zurückgekehrt. In den Bergen fiel teilweise noch einmal richtig viel Schnee - ...  
Die Schneefallgrenze sank in der Nacht auf Sonntag auf 500 bis 800 Meter.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2218
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Lediglich... ein Versuch der Regierung, Recht und Ordnung vor einer beobachtenden ... So, 13.04.14 22:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Europa... wird noch über viele Jahre Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen müssen. ... So, 13.04.14 11:34
  • Heidi aus Oberburg 958
    Kann ich, keinschaf Einer meiner Chefs wohnt in einem Reihenhaus, der Junior Chef in einer ... Sa, 12.04.14 13:36
  • keinschaf aus Henau 2218
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2218
    Verdichtetes Bauen Das Unwort des Jahrzehnts, propagiert von jenen, die in grosszügig ... Fr, 11.04.14 01:39
  • DrPeterMeier aus Basel 1
    Geld zu dicht auf den Banken Ich habe gehört, dass man laut Studien jetzt auch auf den Banken einen ... Do, 10.04.14 19:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Vielleicht... hat sich die Zukunft von R. Erdogan bereits entschieden. Er wird vom ... Do, 10.04.14 11:40
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 Uhr.
Unglücksfälle Explosion in Steffisburg - zwei Tote Bern - Bei einer Explosion und einem anschliessenden ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten