Gespräche über Kosovos Zukunft
publiziert: Freitag, 16. Sep 2005 / 21:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Sep 2005 / 21:59 Uhr

Wien - In Wien haben Gespräche zwischen dem Kosovo und Serbien über die Zukunft der serbischen Minderheit in der überwiegend albanischen Provinz begonnen. Die Gespräche standen unter der Schirmherrschaft Österreichs.

Das Treffen wurde überraschend von Kai Eide persönlich geleitet.
Das Treffen wurde überraschend von Kai Eide persönlich geleitet.
4 Meldungen im Zusammenhang
Das mehrstündige Treffen auf Ministerebene wurde überraschend vom Sonderbeauftragten des UNO-Generalsekretärs, Kai Eide, persönlich geleitet. Die Gespräche sollen auch künftig in der Donaumetropole fortgesetzt werden. Wien war bereits im Herbst 2003 Ort der ersten Kosovo-Gespräche.

Eide machte zu Beginn der Tagung deutlich, dass von der ersten Begegnung keine Ergebnisse erwartet werden dürften. Es gebe «viele Probleme» und man könne nicht erwarten, dass diese im Rahmen eines Treffens in ein paar Stunden gelöst werden könnten. Es gehe darum, wie man die Sicherheit im Kosovo erhöhen und eine multiethnische Gesellschaft erhalten könne.

Vorbereitungen

Im Mittelpunkt stand die Vorbereitung der für den Herbst geplanten Verhandlungen über die Zukunft der seit 1999 von der UNO verwalteten, südserbischen Provinz, die die Unabhängigkeit anstrebt.

Dabei ging es vor allem um den Status der serbischen Gemeinden. Forderungen Belgrads nach deren Erweiterung und dem Neubau weiterer Gemeinden wurden von Pristina bereits abgelehnt.

Die nach internationalem Recht zu Serbien-Montenegro gehörende Provinz steht seit den Luftangriffen der NATO im Frühjahr 1999 unter UNO-Verwaltung. Pristina strebt die Unabhängigkeit an, während Belgrad den Kosovoalbanern nur einen erweiterten Autonomiestatus einräumen will.

«Positive Entwicklung»

Eide, ein norwegischer Diplomat, nannte allein schon die Tatsache, dass kosovo-albanische und kosovo-serbische Politiker an einem Tisch sässen und diskutierten, eine «positive Entwicklung». Er sprach von einer «guten und konstruktiven» Atmosphäre.

Eide wird nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur apa an diesem Samstag nach New York fliegen, wo er Annan und Vertreter der Balkan-Kontaktgruppe treffen will. Vom seinem Bericht dürfte abhängen, ob noch in diesem Herbst die Gespräche über den zwischen Albanern und Serben sehr umstrittenen künftigen Status des Kosovo beginnen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Belgrad - Der US-Senat hat in ... mehr lesen
Soldaten der Swisscoy im Kosovo.
Kosovo wird von den Vereinten Nationen verwaltet.
Belgrad - Die Republik Serbien hat ... mehr lesen
Konnte sogar gewisse Parlamentarier umstimmen: Aussenministerin Calmy-Rey.
Freiburg - Bundesrätin Micheline ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten