GLOBONET eTourism-Award 2014
Gesucht: Die Tourismusdestinationen mit dem besten Content
publiziert: Freitag, 2. Mai 2014 / 16:07 Uhr / aktualisiert: Freitag, 2. Mai 2014 / 17:00 Uhr
Welche Nominierten auf dem Treppchen landen, zeigt die Preisverleihung am 26. Mai 2014 im Musée Olympique Lausanne.
Welche Nominierten auf dem Treppchen landen, zeigt die Preisverleihung am 26. Mai 2014 im Musée Olympique Lausanne.

Mehr als 130 Websites von Schweizer Tourismusdestinationen werden dieser Tage auf Herz und Nieren geprüft - die drei besten wird Laudator Peter Rothenbühler am Montag, den 26. Mai 2014, mit dem GLOBONET eTourism-Award prämieren. Seit 2011 zeichnet der begehrte Preis Schweizer Tourismusdestinationen für den beispielhaften Einsatz von Web- und Mobiltechnologien aus. Thema diesmal: Content is King.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

GLOBONET
Mehr Informationen finden Sie hier.
www.globonet-etourism-award.ch

Die Nominierten

Ursprünglich waren die Websites von mehr als 130 Tourismusdestinationen zur Analyse he¬rangezogen worden. Folgenden Teilnehmern gelang der Sprung in die Top 10: Jungfrau Region Interlaken Zürich Titlis Genève Tourismus Basel Lenzerheide Fribourg Région Toggenburg Pontresina

Das Thema: Content is King

Vorbei die Zeiten, wo Unternehmen oder besser: Marken nur in Anzeigen, TV-Spots und Plakaten präsent waren. Sie sind zu medialen Ereignissen avanciert, dienen als Plattform für soziale Interaktion, fungieren als Wissensfundus und Informationsportal. Rund um die Uhr und an jedem Ort der Welt füttern sie die (potentiellen) Kunden mit Stories und Apps, mit Games, Filmen, Events und Social Media - will heissen: mit Content.

Einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey und dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger zufolge (kurz: VDZ) nehmen die Ausgaben für klassische Werbemedien (Paid Media) im kommenden Jahr in Deutschland um 700 Millionen zu. Für Owned Media, i.e. Content wird dagegen eine Steigerung von 4,5 Milliarden Euro (McKinsey & VDZ) prognostiziert. Dieser Trend ist auf den Schweizer Markt eins zu eins übertragbar.

Über alle Branchen hinweg reagieren Unternehmen auf den Wandel; sie rüsten sich für die neue Evolutionsstufe der Markenkommunikation, indem sie zum Initiator und Anbieter (Owner) von Content werden. Was sie dem Konsumenten bieten, wird in den seltensten Fällen noch als klassische Werbung registriert. Ungeachtet ihrer freilich werblichen Intention dominiert bei den heutigen Angeboten der redaktionelle Charakter. Der User begibt sich freiwillig in die Markenwelt, er greift aktiv auf die exklusiven Inhalte zurück.

Inwieweit die Schweizer Tourismusdestinationen die Bedeutung von Content erkannt und umgesetzt haben, wird im Rahmen des diesjährigen GLOBONET eTourism-Award geprüft. Die Master-Studentin Corina Grass von der Hochschule Luzern hat einen strengen Kriterienkatalog entwickelt, anhand dessen sie die Performance der Schweizer Regionen analysiert.

Dabei spielten insbesondere die Faktoren

. Richness
. Sprachliche Richtigkeit
. Design
. Benutzerfreundlichkeit

eine zentrale Rolle. Zusätzlich wurden verschiedene Trends im Bezug auf Website Content untersucht, wie Personalisierung, Website Design, Social Media und SEO. Bewerben kann man sich für den GLOBONET eTourism-Award übrigens nicht. Jedes Jahr werden alle Tourismusdestinationen automatisch in die Untersuchung einbezogen.

Welche Nominierten auf dem Treppchen landen, zeigt die Preisverleihung am 26. Mai 2014 im Musée Olympique Lausanne. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Was:
Verleihung des 4. GLOBONET eTourism-Award
Wo:
Musée Olympique, Quai d'Ouchy 1, 1006 Lausanne
Wann:
Montag, 26. Mai 2014
Beginn der Generalversammlung: 16:30 Uhr
Verleihung GLOBONET eTourism-Award: 17:45 Uhr

Nähere Informationen unter www.globonet-etourism-award.ch.

(li/pd)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Gewinner des dritten GLOBONET eTourism-Award heisst Fribourg Région. Aus ... mehr lesen
Andrea Jansen präsentiert die Gewinner.
Warum die Automobilindustrie auch weiterhin auf eine breite Palette an Sonderreifen setzt.  Fast jeder Autofahrer kennt es und für fast alle ist es eine mehr oder weniger notwendige Pflicht. Jedes Jahr wechseln Millionen von Autofahrern ihre Autoreifen. Sei es von Sommer auf Winterreifen oder von Winter auf Sommerreifen. Das sich die meisten Autofahrer diesen Mehraufwand antun hat oftmals wirtschaftliche Gründe. mehr lesen  
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» ... mehr lesen  
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à ... mehr lesen  
Zufriedene Gäste  In Restaurants, Bars und auch Cafés zählt Kaffee zu den ... mehr lesen  
Hochwertiger und aromatischer Kaffee entsteht stets aus frisch gemahlenen Bohnen.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, chris@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Autoschlüssel, Auto-Werbung
Werbung Auto-Werbung stärkt sich Online Die Automobil-Werbung befindet sich seit geraumer Zeit in ...
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Medien Neue Märkte, neue Chancen Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 5°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen trüb und nass
Basel -1°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
St. Gallen -4°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Luzern -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 1°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass starker Schneeregen
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten