Gewinnwarnung: Cisco schockt Technologiebranche
publiziert: Donnerstag, 6. Nov 2008 / 17:25 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Nov 2008 / 18:26 Uhr

San José/Wien - Der weltgrösste US-amerikanische Netzwerkausrüster Cisco schockt die Technologiebranche mit einer Gewinnwarnung.

Cisco wollte keine Angaben über das zweite Quartal machen.
Cisco wollte keine Angaben über das zweite Quartal machen.
1 Meldung im Zusammenhang
Wie das Unternehmen in der Nacht auf heute, Donnerstag, bekannt gab, warnte das Management nach Börsenschluss davor, dass die Erlöse im laufenden zweiten Geschäftsquartal um fünf bis zehn Prozent zurückgehen werden und die Finanzkrise immer stärker ihre Schleifspuren in der US-Realwirtschaft hinterlässt.

Cisco-Chef John Chambers verwies unterdessen auf den Ernst der Lage: «Wir müssen jetzt frühzeitig die Massnahmen ergreifen und zeitgleich nicht den langfristigen Blick auf unsere Ziele verlieren», zitiert das Wall Street Journal den Unternehmenslenker. Vor allem die schwache Nachfrage nach Hightech-Produkten macht dem Unternehmen derzeit schwer zu schaffen. An der Long-Term-Wachstumsprognose Ciscos von zwölf bis 17 Prozent bis 2013 hält Chambers aber fest.

Emerging Markets zurückgefahren

«Die Finanzmarktkrise ist nur eine Erklärung für den aktuellen Gewinnrückgang bei Cisco. Vor allem in den florierenden Emerging Markets scheinen die Investitionen bei Industrie- und Handelsunternehmen zurückgefahren worden zu sein», unterstreicht Erste-Bank-Analyst Hans Engel im Gespräch.

Laut dem Experten machen dem US-Konzern hierbei vor allem die sich in den vergangenen Monaten massiv veränderten Rahmenbedingungen schwer zu schaffen. «Die Banken sind nach wie vor sehr zurückhaltend bei der Kreditvergabe. Dies hat einen direkten Einfluss auf das Investitionsverhalten der Cisco-Kunden», verdeutlicht Engel weiter. Die Geschäftsprognosen Ciscos gelten daher im Hightech-Sektor global als wichtiger Indikator für die Investitionsbereitschaft bei grossen Unternehmen.

Q1-Umsatz noch über Erwartungen

Wegen der trüben konjunkturellen Lage im Zuge eines weltweiten Abschwungs scheint diese nun mehr und mehr abzunehmen. Wenig hilfreich erscheint hierbei der Blick auf das erste Geschäftsquartal. Obwohl der Gewinn mit 2,2 Mrd. Dollar auf dem Niveau des Vorjahres gehalten wurde und unter Ausklammerung von Sonderposten sogar ein Gewinnanstieg zu verzeichnen war, macht die drohende Rezession in den USA nicht vor Cisco halt.

Zwar lag der grösste Lieferant von Routern und Switches, mit denen der Datenverkehr in Netzwerken geregelt wird, im ersten Quartal mit einem Umsatz von 10,3 Mrd. Dollar über den Analystenerwartungen. Zur Geschäftsentwicklung im zweiten Geschäftsquartal wollte man im Zuge der Gewinnwarnung aber keine neue Angaben machen.

Aktie im Minus

Wie das Wall Street Journal berichtet, erwartet Chambers lediglich, dass sich die Ertragslage durch Einsparungen im Mrd.-Bereich kontinuierlich verbessern soll. Demnach schliesse man zum jetzigen Zeitpunkt auch Kürzungen bei Marketingmassnahmen und Geschäftsreisen nicht aus.

Von den monatelangen Turbulenzen auf den weltweiten Aktienmärkten blieb auch Cisco nicht verschont. So hat die Aktie im laufenden Geschäftsjahr bislang etwa ein Drittel an Wert verloren. Dieser negative Trend zeichnete sich hingegen auch im nachbörslichen US-Handel ab.

(ht/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Jose - Der US-amerikanische ... mehr lesen
Die Cisco-Aktie brach nachbörslich ein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -4°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -4°C 1°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern -2°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Genf -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano -1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten