BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sportmarketing
Gian Gilli wird neuer Geschäftsführer von InfrontRingier
publiziert: Dienstag, 3. Nov 2015 / 10:28 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Nov 2015 / 11:37 Uhr
Folgt auf Armin Meier: Gian Gilli. (Archivbild)
Folgt auf Armin Meier: Gian Gilli. (Archivbild)

Gian Gilli wird ab 16. November neuer Geschäftsführer von InfrontRingier. Der 57-jährige Bündner folgt auf Armin Meier, der das Sportmarketing-Unternehmen per Anfang September verlassen hat.

3 Meldungen im Zusammenhang
Gilli übernimmt die Position bei InfrontRingier bis Mitte 2018 und soll gemäss Communiqué das Unternehmen in die nächste Phase seiner Wachstumsstrategie führen. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Mitarbeitern die nächste Etappe in Angriff zu nehmen", so der Bündner.

Gilli verfügt über grosse Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Sportanlässen. So war er unter anderem Sportdirektor der alpinen Weltmeisterschaften 2003 in St. Moritz und als Generalsekretär der Eishockey-WM 2009 in Bern und Kloten.

Zudem sammelte er Erfahrungen im Profisport als Cheftrainer Langlauf, Sportdirektor und Chef de Mission von Swiss Olympic und Chef Leistungssport bei Swiss-Ski. Gilli war auch Direktor der (gescheiterten) Schweizer Olympiakandidatur 2022.

Parallel zu seiner Haupttätigkeit als InfrontRingier-CEO führt Gian Gilli zunächst mit einem 20-Prozent-Pensum sein Amt als Generalsekretär der Eishockey-WM 2020 in der Schweiz fort. Im Juli 2018 übernimmt er diese Rolle zu 100 Prozent und ist dann ausschliesslich für das Organisationskomitee tätig.

(jz/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gian Gilli verlässt Swiss Olympic ... mehr lesen
Gian Gilli kehrt Swiss Olympic den Rücken.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten