Die grössten Sterne im Universum
Giganten unserer Galaxis
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2015 / 15:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Sep 2015 / 15:36 Uhr

Das Angebot an spannenden und lehrreichen Dokumentarfilmen ist heutzutage so gross wie noch nie. Wer dem geistlosen, inhaltsleeren und banal-trivialen Alltags-TV ausweichen will, braucht nur die neuen Medien richtig zu nutzen um an fesselnde Informationen rund um das Wissen zu gelangen. Und neu erworbene Erkenntnisse können einen das eine oder andere Mal durchaus mal richtig verblüffen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Über Youtube können Wissbegierige zahlreiche Dokumentarfilme und -serien betrachten. Aber auch TV-Sender, wie Arte oder 3sat bieten über deren Webseiten bildungshungrigen Menschen an - zumindest über eine gewisse Zeit hinweg nach deren Erstausstrahlungen - solche Sendungen verfolgen zu können.

Es kann also möglich sein, dass auch der Weltraum-Interessierte unter den zahlreichen Informationsproduktionen in diesen Medien mal plötzlich auf einen Beitrag stösst, der ihn so richtig ins Staunen versetzt. Zum Beispiel bei der Suche nach Astronomie-Rekorden: So gibt es auf Youtube eine kurze Computeranimation von den grössten bekannten Sternen unserer Galaxie.

In aufsteigender Folge werden diverse Arten von selbstleuchtenden Himmelskörpern vorgestellt: Das gemeinsame Kriterium im Video ist ihre Grösse. Trotzdem unterscheiden sie sich sehr, bezüglich Strahlung, Farben, Leuchtkraft und Massendichte. Rote und Blaue Riesen werden eindrücklich vorgestellt. Zu sehen bekommt man aber auch grandiose Doppelsternsysteme.

Gerade für Laien zeigt der Beitrag wunderschön auf, dass viele Sterne eben nicht, so wie unsere Sonne, zwangsläufig gelblich-orange leuchten und alleinig erscheinen müssen. Trotzdem beschränkt sich der Videobeitrag hauptsächlich auf das Volumen dieser Gestirne.

(Alex Sutter/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die letzten Worte von Astronaut ... mehr lesen
Die Milchstrasse.
Unser Sonnensystem liegt in einer ... mehr lesen
Garching - Astronomen haben ein ... mehr lesen
Eso gelingt riesige Aufnahme der Milchstrasse(Symbolbild)
Der «Pfingstrosen-Nebel-Stern» ist derzeit der zweithellste bekannte Stern unserer Heimatgalaxie.
Potsdam - Im Zentrum der Milchstrasse strahlt ein Riesenstern heller als drei Millionen Sonnen. Das haben deutsche Astronomen mit dem Infrarot-Weltraumteleskop «Spitzer» der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation angekoppelt ist, blies sich am Donnerstag nicht zur vollen Grösse auf. mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der Erde. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten