Gigathlon: Lindberg und Zgraggen triumphieren
publiziert: Sonntag, 4. Jul 2004 / 19:20 Uhr

Der in Deutschland lebende Finne Bennie Lindberg (40) gewann den über 416 km und 8000 Höhenmeter führenden Gigathlon 2004 vor den beiden Schweizern Stefan Gisler (Erstfeld) und Simon Girardi (Wangs). Bei den Frauen siegte Trix Zgraggen (Silenen).

Auch auf den weiteren Podestplätzen gab es keine Veränderungen mehr gegenüber dem Vortag.
Auch auf den weiteren Podestplätzen gab es keine Veränderungen mehr gegenüber dem Vortag.
Die Strecke von Vicosoprano via Walenstadt nach Zürich war am Samstag und Sonntag in den Disziplinen MTB, Rad, Schwimmen, Laufen und Inline zu bewältigen. Lindberg hatte die Führung am Starttag auf dem anforderungsreichen Teilstück bis Walenstadt im Schwimmen übernommen und von da an nicht mehr abgegeben.

Die gut 16 Minuten Vorsprung nach dem ersten Tag baute Lindberg bis ins Ziel noch um weitere 13 Minuten aus, "obschon mich auf der abschliessenden 31-km-Laufstrecke ständig Selbstzweifel plagten." Lindberg, der hauptberuflich sein Einkommen hauptsächlich als Berater, Trainingsplan-Gestalter und Coach von Multisportlern verdient, war vor zwei Jahren am Sieben-Tages-Gigathlon Zweiter gewesen.

Sein Buch ("Bis aufs Äusserte") handelt unter anderem von jener Erfahrung. Der in der deutschen Ironman-Hochburg Roth lebende Lindberg war 1995 übrigens gleichenorts am Mythenquai in Zürich eingelaufen. Damals wurde er am hiesigen Ironman ebenfalls Zweiter.

Dreifache Mutter mit Hawaii-Erfahrung

Stefan Gisler (40) schaffte am zweiten Tag noch den Sprung vom dritten auf den zweiten Platz. Der zu 100 Prozent als Bauzeichner arbeitende Familienvater trainierte zwischen Januar bis Juni rund 60 Stunden monatlich. Gisler sieht sich ansonsten eher als Hobby-Biker. Seine bislang grössten Erfolge feierte er aber im Langlauf als sechsfacher Meister des Kantons Uri. Gisler verwies im Kampf um Platz 2 noch den früheren Duathlon-Nationalkaderangehörigen Simon Girardi (28) um rund zweieinhalb Minuten auf Rang 3.

Frauensiegerin Trix Zgraggen (38) war vor zwei Jahren am Ironman Switzerland Gewinnerin in ihrer Alterskategorie (35 bis 39 Jahre) und finishte im selben Jahr auch an der Ironman-WM in Hawaii. Die Urnerin ist dreifache Mutter von Buben im Alter von zehn, zwölf und 13 Jahren. "Die Trainingszeit nehme ich mir, wenn die Buben in der Schule sind. Dann wird der Haushalt halt ein wenig vernachlässigt", sagte Zgraggen, die im Ziel am Rande des "Züri-Fäschts" von rund 5000 Zuschauern würdig empfangen wurde.

Aufgaben der Titelverteidiger

Mit Urban Schumacher und Silvia Pleuler-Frey gaben die beiden Titelverteidiger des Sieben-Tage-Gigathlons jeweils auf. Die 44-jährige Aargauerin Pleuler-Frey stieg nach der ersten Etappe in Walenstadt aus. Der 40-jährige Ustermer Urban Schumacher gab wegen Bronchien-Problemen und Schwindelgefühlen bei Ende der zweiten Disziplin des Starttages in Ilanz GR auf; nach rund 80 der 99 MTB-Kilometer zwischen Sils im Domleschg und Flims.

"Seit dem letzten Trainingslager vor zwei Monaten im spanischen Giverola leide ich unter diesem Problem, das sich bei nasskaltem Wetter verstärkt", sagte Schumacher. Der 40-jährige Sportlehrer möchte nach seiner Gesundung seine Karriere als Leistungssportler mit der Ironman-WM auf Hawaii am 16. Oktober ausklingen lassen möchte.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im ... mehr lesen
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den ... mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin Hubmann holt an den OL- Europameisterschaften in Tschechien überraschend Gold. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten