Foto-Kollektion für guten Zweck
'Giorgio Armani' fördert Foto-Ausstellung
publiziert: Dienstag, 9. Okt 2012 / 14:14 Uhr
Giorgio Armani (78) nimmt an der französischen Fotoausstellung 'Paris Photo' teil, auf der sein Label eine eigene Foto-Reihe präsentiert.
Giorgio Armani (78) nimmt an der französischen Fotoausstellung 'Paris Photo' teil, auf der sein Label eine eigene Foto-Reihe präsentiert.

Das Modehaus 'Giorgio Armani' zeigt die Fotokollektion 'ACQUA#2' im Rahmen der Ausstellung 'Paris Photo'.

Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
8 Meldungen im Zusammenhang
Der Modeschöpfer unterstützt erneut die französische Fotoausstellung, die vom 15. bis 18. November im Grand Palais in Paris stattfindet. Das italienische Luxus-Label fördert die 'Recent Acquisitions'-Ausstellung und präsentiert eine Fotokollektion, die sich um das Thema Wasser dreht. Die Bilder werden unter dem Namen 'ACQUA#2' ausgestellt und bilden bereits die zweite Ausstellung der Modemarke in Folge mit diesem Thema. Die Kollektion setzt sich aus Werken der Fotografen Marco Breuer, Anthony Friedkin, Dodo Jin Ming, Syoin Kajii, Joel Meyerowitz, Shinichi Maruyama, Toshio Shibata, Aaron Siskind und Alec Soth zusammen.

Wasser ist ein wichtiger Aspekt der Ästhetik von Giorgio Armani, dessen Firma sich mit dem humanitären Projekt 'Acqua for Life' für einen wohltätigen Zweck engagiert. Das Projekt wurde im Jahr 2009 in Zusammenarbeit mit der Organisation 'Green Cross International' gegründet und versorgt arme Länder mit sauberem Trinkwasser. Im vergangenen Jahr konnte Giorgio Armanis 'Acqua for Life' mehr als 52 Millionen Liter Trinkwasser in Dörfern in Bolivien und Ghana zur Verfügung stellen.

(laz/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modezar Giorgio Armani wird immer noch nervös, wenn seine Modenschauen beginnen. mehr lesen
Giorgio Armani erlebt bei seinen Modenschauen regelmässig ein Auf und Ab der Gefühle.
Giorgio Armani musste darum kämpfen, Sonnenbrillen als trendy zu verkaufen.
Fashion Stardesigner Giorgio Armani erinnerte sich daran, dass die Fashionwelt Sonnenbrillen nur schwer als Trendaccessoire ... mehr lesen
Fashion Das französische Kaufhaus 'Printemps' kreierte zusammen mit dem Luxus-Label 'Christian Dior' eine Weihnachtskollektion. mehr lesen
'Printemps' zeigt die ersten Aufnahmen der Weihnachtslinie von 'Christian Dior'.
Giorgio Armani (78) ernährt sich gesund und bewegt sich regelmässig, um in jeder Situation souverän reagieren zu können.
Fashion Designer Giorgio Armani hält sich fit, um auf alles vorbereitet zu sein. mehr lesen
Fashion Designer Giorgio Armani könnte Berichten zufolge seine geplante Retrospektive im Rahmen der Mailänder Fashion Week zeigen. ... mehr lesen
Giorgio Armani (78) zeigt möglicherweise auf der Mailänder Fashion Week im September seine Ausstellung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Giorgio Armani gewährte einen ersten Blick auf seine neue Werbekampagne.
Fashion Giorgio Armani zeigte auf 'WWD' einige Werbeanzeigen aus seiner Herbst/Winterkampagne. mehr lesen
Fashion Designer Giorgio Armani organisiert eine Ausstellung seiner wichtigsten Designs des letzten zehn Jahre. mehr lesen 
Fashion Designer Giorgio Armani bekam Hepatitis auf Grund seines hohen Konsums an Nahrungsergänzungsmitteln. mehr lesen 
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Konfliktparteien zerstören gezielt die Infrastruktur von Zivilisten.
Konfliktparteien zerstören gezielt die ...
Viele brauchen Hilfe  New York - Die Vereinten Nationen dringen mit ihrer Lebensmittelhilfe praktisch nicht mehr zu den Eingeschlossenen in Syrien durch. Von den 212'000 Belagerten konnte das UNO-Nothilfebüro im Januar nach eigenen Angaben nur 304 Menschen mit Nahrungsmitteln versorgen. 
IS-Extremisten nehmen offenbar fast 270 Christen als Geiseln Al-Hassaka - Die IS-Terrormiliz hat im Nordosten Syriens laut Aktivisten mehr assyrische ...
Die IS-Angriffe lösten zugleich eine Flucht von Hunderten Menschen in benachbarte Städte aus. (Symbolbild)
90 Christen in Syrien verschleppt Al-Hassaka - Die Zahl der von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) entführten ... 1
Wiederaufbau kommt nicht voran  Jerusalem - Auf den Tag genau sechs Monate nach dem Ende ...  
Zehntausende Menschen leben noch immer in Notunterkünften, andere bei Verwandten. (Symbolbild)
Bislang kaum Hilfsgelder im Gazastreifen angekommen Gaza - Nur zwei Prozent der bei einer Geberkonferenz im Oktober versprochenen Hilfsleistungen sind ...
Während des Konflikts wurden nach Angaben der rund 18'000 Häuser zerstört oder schwer beschädigt.
Titel Forum Teaser
  • Cataract aus Zürich 32
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 60
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 60
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1568
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
Melanie Weisser ist Doktorandin in der molekularen Strukturbiologie an der ETH Zürich
ETH-Zukunftsblog Lokales Küstenmanagement in Madagaskar In Madagaskars Südwesten wächst der Druck auf die ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -2°C 2°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen -1°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 6°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 1°C 7°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten