'Giorgio Armani' fördert Foto-Ausstellung
publiziert: Dienstag, 9. Okt 2012 / 14:14 Uhr
Giorgio Armani (78) nimmt an der französischen Fotoausstellung 'Paris Photo' teil, auf der sein Label eine eigene Foto-Reihe präsentiert.
Giorgio Armani (78) nimmt an der französischen Fotoausstellung 'Paris Photo' teil, auf der sein Label eine eigene Foto-Reihe präsentiert.

Das Modehaus 'Giorgio Armani' zeigt die Fotokollektion 'ACQUA#2' im Rahmen der Ausstellung 'Paris Photo'.

Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
8 Meldungen im Zusammenhang
Der Modeschöpfer unterstützt erneut die französische Fotoausstellung, die vom 15. bis 18. November im Grand Palais in Paris stattfindet. Das italienische Luxus-Label fördert die 'Recent Acquisitions'-Ausstellung und präsentiert eine Fotokollektion, die sich um das Thema Wasser dreht. Die Bilder werden unter dem Namen 'ACQUA#2' ausgestellt und bilden bereits die zweite Ausstellung der Modemarke in Folge mit diesem Thema. Die Kollektion setzt sich aus Werken der Fotografen Marco Breuer, Anthony Friedkin, Dodo Jin Ming, Syoin Kajii, Joel Meyerowitz, Shinichi Maruyama, Toshio Shibata, Aaron Siskind und Alec Soth zusammen.

Wasser ist ein wichtiger Aspekt der Ästhetik von Giorgio Armani, dessen Firma sich mit dem humanitären Projekt 'Acqua for Life' für einen wohltätigen Zweck engagiert. Das Projekt wurde im Jahr 2009 in Zusammenarbeit mit der Organisation 'Green Cross International' gegründet und versorgt arme Länder mit sauberem Trinkwasser. Im vergangenen Jahr konnte Giorgio Armanis 'Acqua for Life' mehr als 52 Millionen Liter Trinkwasser in Dörfern in Bolivien und Ghana zur Verfügung stellen.

(laz/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modezar Giorgio Armani wird immer noch nervös, wenn seine Modenschauen beginnen. mehr lesen
Giorgio Armani erlebt bei seinen Modenschauen regelmässig ein Auf und Ab der Gefühle.
Giorgio Armani musste darum kämpfen, Sonnenbrillen als trendy zu verkaufen.
Fashion Stardesigner Giorgio Armani erinnerte sich daran, dass die Fashionwelt Sonnenbrillen nur schwer als Trendaccessoire ... mehr lesen
Fashion Das französische Kaufhaus 'Printemps' kreierte zusammen mit dem Luxus-Label 'Christian Dior' eine Weihnachtskollektion. mehr lesen
'Printemps' zeigt die ersten Aufnahmen der Weihnachtslinie von 'Christian Dior'.
Giorgio Armani (78) ernährt sich gesund und bewegt sich regelmässig, um in jeder Situation souverän reagieren zu können.
Fashion Designer Giorgio Armani hält sich fit, um auf alles vorbereitet zu sein. mehr lesen
Fashion Designer Giorgio Armani könnte Berichten zufolge seine geplante Retrospektive im Rahmen der Mailänder Fashion Week zeigen. ... mehr lesen
Giorgio Armani (78) zeigt möglicherweise auf der Mailänder Fashion Week im September seine Ausstellung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Giorgio Armani gewährte einen ersten Blick auf seine neue Werbekampagne.
Fashion Giorgio Armani zeigte auf 'WWD' einige Werbeanzeigen aus seiner Herbst/Winterkampagne. mehr lesen
Fashion Designer Giorgio Armani organisiert eine Ausstellung seiner wichtigsten Designs des letzten zehn Jahre. mehr lesen 
Fashion Designer Giorgio Armani bekam Hepatitis auf Grund seines hohen Konsums an Nahrungsergänzungsmitteln. mehr lesen 
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Mangel an Asylunterkünften
Mangel an Asylunterkünften
Asyl  Zürich - Asylsuchende unterirdisch unterzubringen sei nicht menschengerecht: Dieser Meinung ist Beat Meiner, Generalsekretär der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH). Und er kritisiert die Schweizer Asylpolitik grundlegend. 
Österreicherin arbeitet in St. Kitts mit Kindern und Jugendlichen  Saddlers/St. Kitts - Dass, das Leben manchmal seltsame Wendungen nimmt, davon kann die ehemalige Diplomatin Elisabeth Karamat ein Lied singen. ...  
Basseterre, St. Kitts (Karibik): The Circus Plaza mit der Berkeley Memorial Clock in der Mitte, bildet die Nabe der Stadt und sollte ein Miniatur-Version des berühmten Londoner Piccadilly Circus darstellen.
Demonstration  Zürich - Aus Protest gegen die Vertreibung von Christen aus der nordirakischen Stadt Mossul durch die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) sind am Samstagnachmittag in Zürich etwa 500 Personen auf die Strasse gegangen. Organisiert hatte die Kundgebung auf dem Helvetiaplatz die Jugendgruppe der «European Syriac Union» (ESU Youth).  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    moderne Naturwissenschaften - die 2 Seiten der Medaille Die Naturwissenschaft der vergangenen Jahrhunderte hat zweifellos ... Sa, 26.07.14 06:44
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Danke für die Einladung... Nett dass Sie sich gemeldet haben Herr Kyriacou. Keinschaf’s Analogie ... Fr, 25.07.14 04:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Warum nur dort? Warum müssen denn diese "Fachleute" ihre "Evidenzen" und vor allem die ... Di, 22.07.14 23:32
  • akyri aus Zürich 11
    Ans Denkfest kommen, EdmondDantes1 Sie fragen nach Fakten zur Evolution? Kommen Sie ans Denkfest und ... Di, 22.07.14 22:43
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Die Evolutions-Religion Sie schreiben in der Einleitung zum Artikel den Satz "Die Richtigkeit ... Mo, 07.07.14 19:30
Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Neue Wege im nachhaltigen Holzbau Am ETH-Standort Hönggerberg entsteht derzeit das House of ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 11°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 20°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten